Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Cisco Telefon für All IP Anschluss, FritzBox und andere VoIP Anlagen fit machen

Mitglied: aqui

aqui (Level 5) - Jetzt verbinden

06.03.2016, aktualisiert 12.03.2019, 19060 Aufrufe, 53 Kommentare, 3 Danke


Allgemeine Einleitung

Seit längerem werden ältere Cisco Business Telefone in großem Maße erneuert und man kann diese Telefone zu recht attraktiven Preisen bei den üblichen Versteigerungsplattformen wie eBay und Co. erwerben um sie als Telefone in Standard VoIP Umgebungen zu nutzen.
Sie stellen damit eine gute Möglichkeit dar im Rahmen der allgemeinen VoIP Umstellung ein professionell aussehendes Telefon privat oder in kleinen Firmen als VoIP Telefon weiterzunutzen, sei es als Standalone Gerät oder an einer vorhandenen VoIP Anlage.
Ideal ist z.B. eine Kopplung als portables Netzwerk Nebenstellen Telefon an der bekannten FritzBox oder die Kopplung an eine handelsübliche VoIP Telefonanlage (Asterisk, Auerswald usw.) über das standartisierte SIP Protokoll.
Man sollte sich durch evtl. Anmerkungen in der technischen Angebotsbeschreibung dieser Telefone, das diese nur am speziellen Call Manager oder gar nicht an FritzBoxen funktionieren usw. nicht verunsichern lassen. In Kombination mit der FritzBox und der ihr innewohnenden Telefonanlage hat man so ein im gesamten Netzwerk einsetzbares Telefon bzw. auch mehrere. Quasi eine VoIP Anlage mit Nebenstellentelefonen im gesamten LAN Netz.
Die Telefone auf das weltweit standartisierte SIP (Session Initiaton Protocol) zu bringen ist immer möglich und recht einfach. Es erfordert lediglich ca. 20 Minuten Aufwand mit einfachsten Tools. Aber dazu später mehr...

Das folgende Tutorial beschreibt die erforderlichen Schritte zur Inbetriebnahme eines Cisco 7960G Telefons zur Nutzung eines VoIP Anschlusses, oder Standard VoIP Anlagen wie der FritzBox, Asterisk, Auerswald usw. um die bekanntesten zu nennen.
Es ist aber auch analog auf die verbreiteten 7940er Modelle anwendbar. Die 7940er supporten kein PoE.
Beispielhaft wird dies hier anhand einer Anbindung an den SIP Provider SIPgate geschildert, der auch global einen kostenfreien SIP Telefonie Zugang anbietet wie es die Masse der VoIP Provider ebenfalls tut.
Eine Einladung also einmal etwas in die Welt von VoIP reinzuschnuppern...
Die SIP Anbindungen bzw. Konfiguration an andere Systeme und All IP Provider sind vollkommen identisch und müssen nur mit entsprechende Zugangsdaten (Username / Passwort) für die SIP Telefonie erfolgen.
Los gehts....

Das Telefon

Als VoIP SIP Telefon eignen sich besonders die Modelle 7940 und 7960 wegen der leichten Einrichtung. Zu bevorzugen ist das Modell 7960G das auch PoE (Power over Ethernet) supportet und so außer via Steckernetzteil auch über das Ethernet LAN Kabel mit Strom versorgt werden kann. Die 7940er und nicht G Modelle supporten kein PoE und müssen deshalb immer mit einem externen 48V Netzteil versorgt werden.
Oft werden diese Netzteile bei den üblichen Auktionsplattformen nicht mitverkauft weil die überwiegende Mehrzahl dieser Telefone immer an einem PoE Switch betrieben wurde im Business Umfeld. Das ist aber kein Hinderungsgrund.
Ein kleines und preiswertes 48 Volt Steckernetzteil von der Stange wie z.B. dieses_hier oder auch dieses löst auch das Stromversorgungsproblem für User die kein PoE im Einsatz haben im Handumdrehen.
(Beim Netzteil von Reichelt muss man den Hohlstecker tauschen, besser also das von Amazon. Siehe Hinweis unten in den Thread Kommentaren !)


53bcd2b487f2e316e2e0c23f4c1c4c78 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Anzumerken ist noch das der PoE Standard des 7960G ein Cisco pre Standard ist, der nicht ganz dem finalen IEEE .af PoE Standard entspricht. Die meisten PoE Switches supporten aber auch diesen Vorab Standard, so das das Telefon an so gut wie allen aktuellen PoE Switches funktioniert. Garantiert ist das allerdings nicht ! Es mag individuelle Ausnahmen bei den PoE Switches geben.
Man sollte nach Anschluss an einen PoE Switch immer mindestens 15-20 Sekunden warten, denn solange kann der PoE Autonegotiation Prozess an manchen Switches dauern.
Sollte nach 30 Sekunden das Telefon aber weiter dunkel bleiben, hat man einen .af only PoE Switch der den Pre Standard leider nicht erkennt.
Mit einem speziellen Anschlusskabel kann man das aber erzwingen wer möchte und entsprechende Löterfahrung hat. (Siehe weiterführenden Links unten)
Wer wenig Löt- und Bastelerfahrung hat und lieber auf Nummer sicher gehen will, nutzt eben ein simples 48V Standard Steckernetzteil.
Das Telefon hat zusätzlich auf der Rückseite einen kleinen integrierten 2 Port Switch, so das man PC oder Laptop auf dem Schreibtisch direkt an das Telefon anschliessen kann, sollten nicht genug Wand- oder Kabelkanal LAN Anschlussdosen vorhanden sein.

7960-back - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

DHCP und TFTP Server zum Laden der SIP Firmware einrichten:
Als Basis Tool und Schweizer Armeemesser für die Einrichtung als SIP Telefon benötigt man einen DHCP und TFTP Server auf dem PC oder Laptop.
Linux User haben sowas schon direkt an Bord und Windows User nehmen dafür den bekannten Klassiker TFTP32 von Phillipe Jounin. (Downloadlink unten in den weiterführenden Links)
Diese Server Software ist sowas wie eine eierlegende Wollmilchsau und bringt beide erforderlichen Tools, DHCP- und TFTP Server, in einem handlichen Paket mit.
Die Prozedur des Firmware Flashens ist damit sehr leicht und nur ein einziges Mal erforderlich. Danach hält das Telefon diese Daten im Flash.
Wird allerdings Telefon Nummer bzw. SIP Registrar oder die SIP Konfiguration geändert hat in der Konfig Datei MUSS diese Konfig neu per TFTP laden. Das Telefon macht dies immer automatisch beim jedem Booten via TFTP.
Findet es keinen TFTP Server oder diese Datei dort, startet das Telefon mit der letzten aktuellen Datei aus dem internen Flash so das es auch ohne TFTP Server autark arbeitet.
Die DHCP / TFTP Server Software TFTP32 wird nach Anleitung installiert und gemäß den folgenden Screenshots eingestellt:

tftp1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
  • Global: Hier TFTP und DHCP aktivieren
  • TFTP Einstellungen: Wichtig hier: Verzeichnis einstellen wo sich die Konfig Dateien SIP Firmware befindet. Haken gemäß Screenshot setzen.
  • DHCP Einstellungen: Adress Pool Startadresse setzen (hier 192.168.1.200), Poolgröße (hier 7 Adressen), Router wird nicht benötigt muss aber konfiguriert werden, Subnetzmaske, Domainname ist optional. Wichtig: Option 66 ist die TFTP Server Adresse. Diese muss auf die gleiche IP Adresse gesetzt werden wie der PC / Laptop.
Dem PC / Laptop den man zum Konfigurieren und Flashen benutzt muss man nun eine statische IP Adresse vergeben !
Welche man verwendet spielt keine Rolle, sie muss nur identisch zu der in der TFTP32 Software angegebenen TFTP Server IP sein (Option 66) und den DHCP Daten sein.
Nun verbindet man den PC / Laptop mit einem kleinen isolierten Switch.
Es ist wichtig das dieser Switch isoliert ist, denn in einem Netzwerk mit vorhandenem DHCP Server kann diese Prozedur nicht funktionieren, da es zu einem Konflikt 2er DHCP Server kommen würde.
Wer möchte kann natürlich einen vorhandenen DHCP Server abschalten oder temporär den Internet Router mit DHCP vom Netz abziehen sofern ein 2ter Switch in der Bastelkiste fehlt.

SIP Firmware flashen:
Die SIP Firmware für alle relevanten Cisco Telefon bietet Cisco mittlerweile frei zum Download an unter:
https://software.cisco.com/download/home/268437898/type/282074288/releas ...
Ein Gast Account auf dem Cisco Download Portal reicht dafür.
Wichtig ist hier immer die "SIP" Variante zu laden und die "Firmware Files only" Version.
Für die Vorbereitung erzeugt man in einem leeren Verzeichnis zusammen mit der entzippten Firmware und einem einfachen Text Editor jetzt eine simple Text Konfig Datei mit Namen SIPDefault.cnf.
Dazu kann man die unten im Anhang aufgeführte Default Datei mit Klick auf Quelltext direkt übernehmen.
Wichtig ist die Einstellung unter
# Image Version
image_version: P0S3-07-5-00 
Diese sollte identisch zur SIP Firmware Datei (P0S3-07-5-00.bin) im TFTP Verzeichnis sein.
Weitere Anpassungen mit Ausnahme des SIP Registrars (hier SIPgate im Beispiel) und eines optional gewünschten Individualbildes (z.B. meinlogo.bmp) für das Telefondisplay sind hier nicht mehr erforderlich.
Wichtig ist die korrekte Schreibweise des Dateinamens. Hierbei ist Groß- Kleinschrift unbedingt zu beachten !

Im zweiten Schritt erzeugt man eine weitere Textdatei nach dem Muster SIP<MacAdresseTelefon>.cnf hier im Beispiel ist es die Datei SIP00127F6A74C1.cnf
Auch hier wieder Groß- Kleinschrift beachten. Die Mac Adresse des Telefons (00127F6A74C1) befindet sich auf einem Aufkleber an der LAN Buchse.
Fehlt dieser Aufkleber ist es nicht weiter tragisch. Man lässt dann diese Datei fürs Erste weg und beobachtet das Log des DHCP Servers.
Hier "verrät" das Telefon beim Booten seine Mac Adresse bzw. den kompletten Namen der Konfig Datei, den man dann einfach per Copy and Paste aus dem Log übernimmt.
Diese Datei beinhaltet die Individualkonfiguration des Telefons.
So ist man in der Lage jedes Telefon zusätzlich zur Default Grundkonfiguration individuell einzustellen.
Sie enthält alle relevanten Daten für den SIP Zugang inklusive Usernamen und Passwort zur Registrierung.
  • 1234567 ist hierbei der SIP Nutzeraccount bei SIPgate
  • Geheim das SIPgate bzw. SIP Passwort dazu.
  • Unter phone_label: kann man optional den Standort des Telefons anzeigen was aber rein kosmetisch ist.
Optional kann man weitere SIP Zugänge einstellen.
Damit hat man dann alle relevanten Dateien zusammen und das TFTP Verzeichnis sollte jetzt so aussehen:

tftp2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Das Telefon ist wie bereits oben gesagt jetzt an einen vom Heimnetz isolierten PoE Switch oder mit einem 48 Volt Steckernetzteil an einen kleinen, einfachen Desktop Switch anzuschliessen.
Man vergewissert sich noch einmal das die TFTP32 Software gestartet ist (ggf. lokale Firewall beachten) und klickt auf das Eventlog um sich die Boot Vorgänge im Testnetz anzusehen.
Als nächsten Schritt lässt man das Telefon nun rebooten indem man es einmal kurz von der Stromversorgung trennt oder führt einen Soft Reset durch über die Tastatur.
Dazu hält man die Tasten * und 6 und die Settings Taste (Karteisymbol mit Haken) gleichzeitig gedrückt.

reboot - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Man kann auch etwaige, vorherige Konfigurationen vollständig aus dem Flash löschen mit der folgenden Prozedur:
  • Telefon von der Stromversorgung trennen
  • Stromversorgung wieder stecken und dabei die # Taste drücken und gedrückt halten bis die Lautsprecher Taste nicht mehr leuchtet.
  • Kopfhörer-, Stumm- und Lautsprecher Taste blinken nun in Folge und signalisieren die Tastatureingabe
  • Innerhalb von 60 Sekunden drückt man nun die Tasten 123456789*0#
  • Das Telefon fragt dann “Save network cfg? 1=yes 2=no” was man mit Druck auf "2" verneint.
  • Nun antwortet das Telefon mit “Factory reset initiated” und bootet neu.
In der Regel reicht aber ein Softboot vollkommen.

Das Telefon lädt nun automatisch alle erforderlichen Dateien vom TFTP Server was man am Eventlog beobachten kann. Etwas Geduld sollte man mitbringen, denn diese Prozedur kann bis zu 10 Minuten dauern. Zeit also einen Kaffee zu holen...
Ein klassischer Log Auszug des DHCP / TFTP Server sieht zum Vergleich so aus:
Rcvd DHCP Rqst Msg for IP 0.0.0.0, Mac 00:12:7F:6A:74:C1 [12/02 17:19:39.585]

Connection received from 192.168.1.200 on port 50477 [12/02 17:19:39.850]
Read request for file <P0S3-07-5-00.sb2>. Mode octet [12/02 17:19:42.553]
Using local port 1108 [12/02 17:19:42.553]
<P0S3-8-12-00.sb2>: sent 1478 blks, 756524 bytes in 3 s. 0 blk resent [12/02 17:19:45.553]

Read request for file <P0S3-07-5-00.loads>. Mode octet [12/02 17:19:40.178]
Using local port 1107 [12/02 17:19:40.178]
<P0S3-07-5-00.loads>: sent 1 blk, 458 bytes in 0 s. 0 blk resent [12/02 17:19:40.256]

Read request for file <SIPDefault.cnf>. Mode octet [12/02 17:19:40.038]
Using local port 1106 [12/02 17:19:40.038]
<SIPDefault.cnf>: sent 13 blks, 6278 bytes in 0 s. 0 blk resent [12/02 17:19:40.131]
<SIP00127F6A74C1.cnf>: sent 3 blks, 1243 bytes in 0 s. 0 blk resent [12/02 17:19:39.991] 
Am Ende zeigt sich die konfigurierte Einstellung im Display und man kann einen ersten Testanruf starten.

Bei SIPgate wählt man dazu die kostenfreie Telefonnummer 10000 bei der eine automatische Stimme antwortet und bestätigt das der Anschluss korrekt konfiguriert wurde.
Wichtig ist noch zu wissen das man immer mit einem "#" am Ende der zu wählenden Nummer den Wählprozess sofort starten kann.
Dies kann, wer möchte, mit einer weiteren Konfig Datei dialplan.xml im TFTP Verzeichnis auch entsprechend anpassen. Der Default reicht hier aber so gut wie immer aus.


Anhang: (Konfig Dateien)

Beispiel SIPDefault.cnf - Datei
01.
# SIP Default Generic Configuration File 
02.
 
03.
# Image Version
04.
image_version: P0S3-07-5-00
05.

06.
# Proxy Server
07.
proxy1_address: "sipgate.de"		; Can be dotted IP or FQDN
08.
proxy2_address: ""		; Can be dotted IP or FQDN
09.
proxy3_address: ""		; Can be dotted IP or FQDN
10.
proxy4_address: ""		; Can be dotted IP or FQDN
11.
proxy5_address: ""		; Can be dotted IP or FQDN
12.
proxy6_address: ""		; Can be dotted IP or FQDN
13.

14.
# Proxy Server Port (default - 5060)
15.
proxy1_port: 5060 
16.
proxy2_port: 5060
17.
proxy3_port: 5060 
18.
proxy4_port: 5060 
19.
proxy5_port: 5060 
20.
proxy6_port: 5060 
21.

22.
# Proxy Registration (0-disable (default), 1-enable)
23.
proxy_register: 1 
24.

25.
# Phone Registration Expiration [1-3932100 sec] (Default - 3600)
26.
timer_register_expires: 500 
27.

28.
# Codec for media stream (g711ulaw (default), g711alaw, g729a)
29.
preferred_codec: g711ulaw
30.

31.
# TOS bits in media stream [0-5] (Default - 5)
32.
tos_media: 5
33.

34.
# Inband DTMF Settings (0-disable, 1-enable (default))
35.
dtmf_inband: 1
36.

37.
# Out of band DTMF Settings (none-disable, avt-avt enable (default), avt_always - always avt )
38.
dtmf_outofband: avt
39.

40.
# DTMF dB Level Settings (1-6dB down, 2-3db down, 3-nominal (default), 4-3db up, 5-6dB up)
41.
dtmf_db_level: 3
42.

43.
# SIP Timers
44.
timer_t1: 500 		; Default 500 msec
45.
timer_t2: 4000 		; Default 4 sec
46.
sip_retx: 10			; Default 10
47.
sip_invite_retx: 6 		; Default 6
48.
timer_invite_expires: 180 	; Default 180 sec
49.

50.
####### New Parameters added in Release 2.0 #######
51.

52.
# Dialplan template (.xml format file relative to the TFTP root directory)
53.
dial_template: dialplan
54.

55.
# TFTP Phone Specific Configuration File Directory
56.
tftp_cfg_dir: ""		; Example:  ./sip_phone/
57.
 
58.
# Time Server (There are multiple values and configurations refer to Admin Guide for Specifics)
59.
sntp_server: "131.188.3.220"			; SNTP Server IP Address (ntp0.fau.de)
60.
sntp_mode: unicast	; unicast, multicast, anycast, or directedbroadcast (default)
61.
time_zone: CET		; Time Zone Phone is in
62.
dst_offset: 1			; Offset from Phone's time when DST is in effect 
63.
dst_start_month: March		; Month in which DST starts
64.
dst_start_day: ""		; Day of month in which DST starts
65.
dst_start_day_of_week: Sun	; Day of week in which DST starts
66.
dst_start_week_of_month: 3	; Week of month in which DST starts
67.
dst_start_time: 02		; Time of day in which DST starts
68.
dst_stop_month: Oct		; Month in which DST stops
69.
dst_stop_day: ""		; Day of month in which DST stops
70.
dst_stop_day_of_week: Sunday	; Day of week in which DST stops
71.
dst_stop_week_of_month: 8	; Week of month in which DST stops 8=last week of month
72.
dst_stop_time: 3		; Time of day in which DST stops
73.
dst_auto_adjust: 1		; Enable(1-Default)/Disable(0) DST automatic adjustment
74.
time_format_24hr: 1		; Enable(1 - 24Hr Default)/Disable(0 - 12Hr)
75.

76.
# Do Not Disturb Control (0-off, 1-on, 2-off with no user control, 3-on with no user control)
77.
dnd_control: 0			; Default 0 (Do Not Disturb feature is off)
78.

79.
# Caller ID Blocking (0-disbaled, 1-enabled, 2-disabled no user control, 3-enabled no user control)
80.
callerid_blocking: 0		; Default 0 (Disable sending all calls as anonymous) 
81.

82.
# Anonymous Call Blocking (0-disabled, 1-enabled, 2-disabled no user control, 3-enabled no user control)
83.
anonymous_call_block: 0		; Default 0 (Disable blocking of anonymous calls)
84.

85.
# DTMF AVT Payload (Dynamic payload range for AVT tones - 96-127)
86.
dtmf_avt_payload: 101		; Default 101
87.

88.
# Sync value of the phone used for remote reset 
89.
sync: 1				; Default 1
90.

91.
####### New Parameters added in Release 2.1 #######
92.

93.
# Backup Proxy Support
94.
proxy_backup: ""		; Dotted IP of Backup Proxy
95.
proxy_backup_port: 5060		; Backup Proxy port (default is 5060)
96.

97.
# Emergency Proxy Support
98.
proxy_emergency: "" 		; Dotted IP of Emergency Proxy
99.
proxy_emergency_port: 5060	; Emergency Proxy port (default is 5060)
100.

101.
# Configurable VAD option
102.
enable_vad: 0			; VAD setting 0-disable (Default), 1-enable
103.

104.
####### New Parameters added in Release 2.2 ######
105.

106.
# NAT/Firewall Traversal
107.
nat_enable: 1                        ; 0-Disabled (default), 1-Enabled
108.
nat_address: ""		        ; WAN IP address of NAT box (dotted IP or DNS A record only)
109.
voip_control_port: 5060      	; UDP port used for SIP messages (default - 5060)
110.
start_media_port: 16384 	; Start RTP range for media (default - 16384)
111.
end_media_port: 32766   	; End RTP range for media (default - 32766)
112.
nat_received_processing: 1	; 0-Disabled (default), 1-Enabled
113.

114.
# Outbound Proxy Support
115.
outbound_proxy: ""	 	; restricted to dotted IP or DNS A record only
116.
outbound_proxy_port: 5060       ; default is 5060
117.

118.
####### New Parameter added in Release 3.0 #######
119.

120.
# Allow for the bridge on a 3way call to join remaining parties upon hangup
121.
cnf_join_enable : 1		; 0-Disabled, 1-Enabled (default)
122.

123.
####### New Parameters added in Release 3.1 #######
124.

125.
# Allow Transfer to be completed while target phone is still ringing
126.
semi_attended_transfer: 1	; 0-Disabled, 1-Enabled (default)
127.

128.
# Telnet Level (enable or disable the ability to telnet into the phone) 
129.
telnet_level: 2			; 0-Disabled (default), 1-Enabled, 2-Privileged
130.

131.
####### New Parameters added in Release 4.0 #######
132.

133.
# XML URLs
134.
services_url: ""		; URL for external Phone Services
135.
directory_url: ""		; URL for external Directory location
136.
logo_url: "http://192.168.1.1/meinlogo.bmp"			; URL for branding logo to be used on phone display
137.

138.
# HTTP Proxy Support
139.
http_proxy_addr: ""		; Address of HTTP Proxy server
140.
http_proxy_port: 80		; Port of HTTP Proxy Server (80-default)
141.

142.
# Dynamic DNS/TFTP Support
143.
dyn_dns_addr_1: ""              ; restricted to dotted IP
144.
dyn_dns_addr_2: ""              ; restricted to dotted IP
145.
dyn_tftp_addr: ""                  ; restricted to dotted IP
146.

147.
# Remote Party ID
148.
remote_party_id: 0		; 0-Disabled (default), 1-Enabled
149.

150.
####### New Parameters added in Release 4.4 #######
151.

152.
# Call Hold Ringback (0-off, 1-on, 2-off with no user control, 3-on with no user control)
153.
call_hold_ringback: 0		; Default 0 (Call Hold Ringback feature is off)
154.

155.
####### New Parameters added in Release 6.0 #######
156.

157.
# Dialtone Stutter for MWI 
158.
stutter_msg_waiting: 0		; 0-Disabled (default), 1-Enabled
159.

160.
# RTP Call Statistics (SIP BYE/200 OK message exchange)
161.
call_stats: 0			; 0-Disabled (default), 1-Enabled
! WICHTIG !:
Wer das Telefon an einer eigenen internen VoIP Telefonanlage wie z.B. FritzBox, Asterisk, Auerswald etc. betreibt muss KEIN NAT (IP Adress Translation) aktivieren ! Klar, denn die SIP Kommunikation passiert hier ja immer lokal mit der vorhandenen Anlage im eigenen, lokalen Netzwerk.
Hier kann der o.a. Parameter nat_enable: in der Konfig Datei auf 0 gesetzt werden mit einem simplen Texteditor. (Notepad etc.)
Nur wer mit dem Telefon ohne Anlage einen externen SIP Provider im Internet nutzt Telekom, T-Com oder wie hier SIPgate im Beispiel, belässt es wie im Beispiel oben auf 1.
Auch wieder klar, denn die SIP Pakete bleiben hier ja nicht lokal sondern müssen über den Router per NAT und Internet direkt zum Provider.
Keinerlei NAT IP Adressen eintragen !
Bei wechselnden WAN IPs (Zwangstrennung) ist das so oder so sinnfrei. Es reicht völlig wenn man NAT aus oder anschaltet wie oben beschrieben je nachdem ob das Telefon intern oder extern betrieben wird.
Die Funktionsweise wird hier im Forum sehr anschaulich und verständlich beschrieben:
https://administrator.de/content/detail.php?id=426334&token=259


Beispiel SIP<MacAdresseTelefon>.cnf - Datei. (Beispiel: SIP00127F6A74C1.cnf)
01.
# SIP Configuration Generic File 
02.
 
03.
# Line 1
04.
proxy1_address: "sipgate.de"
05.
proxy1_port: 5060
06.
line1_name: "1234567"
07.
line1_authname: "1234567"
08.
line1_password: "Geheim"
09.
line1_displayname: "1234567@sipgate.de"
10.
line1_shortname: "SIPgate"
11.

12.
# Line 2 appearance
13.
line2_name: "" 
14.

15.
# Line 2 Registration Authentication
16.
line2_authname: ""
17.

18.
# Line 2 Registration Password
19.
line2_password: ""
20.

21.

22.
####### New Parameters added in Release 2.0 #######
23.

24.
# All user_parameters have been removed
25.

26.
# Phone Label (Text desired to be displayed in upper right corner)
27.
phone_label: "Arbeitszimmer"	; Has no effect on SIP messaging
28.

29.
# Line 1 Display Name (Display name to use for SIP messaging)
30.
line1_displayname: ""
31.

32.
# Line 2 Display Name (Display name to use for SIP messaging)
33.
line2_displayname: ""
34.

35.

36.
####### New Parameters added in Release 3.0 ######
37.

38.
# Phone Prompt (The prompt that will be displayed on console and telnet)
39.
phone_prompt:   "SIP Phone"      ; Limited to 15 characters (Default - SIP Phone) 
40.

41.
# Phone Password (Password to be used for console or telnet login)
42.
phone_password: "cisco" ; Limited to 31 characters (Default - cisco)
43.

44.
# User classifcation used when Registering [ none(default), phone, ip ]
45.
user_info: none 
Beispiel für die Konfiguration des Telefons an einem All IP Anschluss der Telekom:
# Line 1
proxy1_address: "tel.t-online.de"
proxy1_port: 5060
line1_name: "<Telefonnummer>"
line1_authname: "TelekomZugangsnummer@t-online.de"
line1_password: "<TelekomKennwort>"
line1_displayname: "Telefonnummer"
line1_shortname: "beliebiger Name" 
(Der Rest der Konfig ist zum obigen SIPgate Beispiel identisch. Platzhalter ala <TelekomKennwort> müssen natürlich mit den eigenen Werten ersetzt werden!)
Aus gegebenem Anlass nochmal der Hinweis das die o.a. Konfig Dateien natürlich ohne die Zeilenziffern zu verwenden sind ! Also oben auf Quelltext anzeigen klicken und die Originaldatei als reinen Text verwenden !


Individualisiertes Bild oder Logo auf dem Telefon:
Ein idividualisiertes Logo oder Bild auf dem Telefon (im o.a.Beispiel der Parameter: logo_url: "http://192.168.1.1/meinlogo.bmp" ) erfordert einen kleinen Webserver im Netz von dem das Telefon sein Logo laden kann.
Idealerweise ist das ein vorhandenes NAS im Netz wo man den Webserver aktiviert wenn nicht schon geschehen oder ein kleiner Raspberry_Pi oder, was noch schneller geht, ein kleiner Webserver auf USB Stick bzw. ohne Installation.
Ein Klassiker ist hier der bekannte HFS_Webserver den man einfach startet und die Logo Datei in sein HTML Verzeichnis zieht. Fertig...
Das Logo muss die folgenden Parameter haben:
  • Breite nicht mehr als 125 Pixel
  • Höhe nicht mehr als 60 Pixel
  • Farbbilder müssen nach Schwarz/Weiss mit Graustufen konvertiert werden
  • BMP oder GIF Format
Mit den Bordmitteln (Windows: Paint, Mac: Vorschau) ist dies schnell erledigt. Keine Angst, das Bild sieht auf dem Rechner sehr klein aus aber das Telefon expandiert es in der Anzeige wieder.
Wenn man den Logo URL so belässt wie oben aber keinen Webserver hat, dann bleibt das Logo und Bilderfeld leer da das Telefon den Bild URL nicht findet.
Löscht man den URL und bleibt nur ein Leerstring ("") dann zeigt das Telefon ein Default Cisco Logo.


Weiterführende Links:

Cisco SIP Firmware Download:
https://software.cisco.com/download/navigator.html?mdfid=269065653

Cisco SIP Firmware Installations Anleitung:
https://www.cisco.com/c/en/us/td/docs/voice_ip_comm/cuipph/7960g_7940g/s ...

48 Volt Steckernetzteil für o.a. Telefon:
http://www.amazon.de/Markennetzteil-0-38A-380mA-Netzteil-Steckernetztei ...
https://www.reichelt.de/Festspannungsnetzteile/GS15E-8P1J/3/index.html?& ...
http://www.amazon.de/Markennetzteil-Netzteil-Supply-Desktop-Kaltger&aum ...

DHCP und TFTP Server TFTP32:
http://tftpd32.jounin.net

Adrian Sauers Cisco Phone Tutorial:
https://www.adriansauer.com/2008/12/06/meine-cisco-cp-7960g-konfiguratio ...

Serielles Terminal am Telefon anschliessen zum Troubleshooting:
https://www.ip-phone-forum.de/threads/7940-7960-terminal-kabel-console-c ...

FritzBox und Cisco Telefone verheiraten (ct'):
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-14-Cisco-IP-Telefone-an-der-Fritzbo ...

FritzBox Telefonbuch auf Cisco Telefonen anzeigen (ct'):
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-18-Fritz-Telefonbuch-mit-Cisco-IP-T ...

FritzBox als VoIP Anlage:
http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-6-Tk-Anlagen-mehrerer-Fritzboxen-mi ...

pfSense WAN Port für VoIP Anrufe richtig konfigurieren:
https://www.administrator.de/content/detail.php?id=319197&token=216

SIP Verbindungsaufbau und Telefonie im Detail erklärt:
https://administrator.de/content/detail.php?id=426334&token=259

Cisco PoE pre Standard an .af only PoE anpassen:
http://media2000.info/html/power_over_ethernet_im_selbstb.php
53 Kommentare
Mitglied: Kuemmel
10.03.2016 um 22:57 Uhr
Perfekt! Genau das kann ich im Moment gebrauchen!
Danke Kollege!

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: kaiand1
11.03.2016 um 17:21 Uhr
Als Ergänzung solltes du noch als Wichtigen Punkt nennen das Sipgate kein T.38 Faxprotokoll über VoIP unterstützt und Faxe werden ja noch recht Häufig verwendet.
Wir haben selbst auch einen Account bei Sipgate und zu Faxe ist darüber immer ein Glücksspiel :/
Ohne jetzt Werbung machen zu wollen aber wir sind zu einen anderen Anbieter (dus.net) nun gegangen der das Fax Protokoll unterstützt jedoch haben wir noch keines darüber versendet.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.03.2016 um 19:12 Uhr
Da es sich ja hier im Tutorial nur um reine Telefonie bzw. Sprache handelt (Die o.a. VoIP Telefonmodelle können gar nicht faxen !) ist der Punkt für das Aktivieren der Telefone mit SIP ja technisch nicht relevant obwohl natürlich gut zu wissen.
Hier gehts ja nur um Sprache...
Und natürlich funktionieren die Telefone bei dus.net genauso gut wie bei der T-Com, der FritzBox und generell allem was irgendwie SIP spricht und das isnd ja fast alle !
Bitte warten ..
Mitglied: kaiand1
12.03.2016 um 00:25 Uhr
Es mag zwar nur um Telefonie gehen ABER über Telefonie ist auch Faxen möglich was aber bei VoIP nur "Problemlos" geht wenn der Provider T.38 unterstützt und da du einen Anbieter genannt hast der dies leider nicht macht könnten Leute dahin gehen und wundern sich dann wiso nach der Telefonieumstellung das Fax nichtmehr geht...
VoIP ist vielen ja eher als moderne Version von Analog/ISDN bekannt jedoch die Probleme damit nicht.
Fax ist ja halt noch oft im Einsatz und dafür müsste dann ja wider ein anderer Provider genommen werden wodurch mehraufwand vorhanden ist...
Es kommt zwar auch vermehrt Virtuelle Faxgeräte zum Einsatz aber es wird ja eher alles bei einen Provider genommen wegen Telefonieflat & Co und dann noch zusatzkosten nur fürs Faxen...
Kenne da auch einige denen die Vorzüge von VoIP zugeredet sind und nach Umstellung kein Faxbetrieb mehr möglich war und die schicken etliche pro Tag raus..
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.03.2016, aktualisiert 20.03.2016
ABER über Telefonie ist auch Faxen möglich was aber bei VoIP nur "Problemlos" geht wenn der Provider T.38 unterstützt
Der Satz ist technisch recht fragwürdig und unglücklich ausgedrückt denn Faxen war schon seit Urzeiten über Telefonienetze möglich, egal bei welcher Technik.
Du meinst sicher "Faxen über VoIP". Das wäre dann technisch korrekt.
VoIP ist vielen ja eher als moderne Version von Analog/ISDN bekannt
Hat damit aber soviel zu tun wie ein Fisch mit einem Fahrrad.. Aus Laiensicht gesehen hast du aber Recht das das häufig so gesehen wird....leider.
Zu dem Thema Faxen und VoIP ist in diesem ct' Artikel alles gesagt was man wissen muss:
http://www.heise.de/ct/artikel/Fax-trotz-VoIP-821491.html
und
http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-15-Optimale-Faxeinstellungen-fuer-V ...

Nur um es nochmals zu betonen:
Es ehrt dich das du diese Problematik nochmal ins Bewusstsein bringst, nur mit der eigentlichen Intention des o.a. Tutorials hat es nichts zu tun.
Hier geht es einzig und allein darum ein VoIP Telefon an einem VoIP Anschluß auf Basis von SIP zum Laufen zu bringen, nicht mehr und nicht weniger.
Wo und mit welchem SIP Provider der geneigte Leser dieses Tutorials glücklich wird ist seinem persönlichen Geschmack unterworfen, bzw. ist sein bestehender All IP Provider bei dem er einen Vertrag hat.
Die o.a. Telefone sprechen mit JEDEM VoIP Provider der SIP kann und supportet (Telekom, SIPgate, DUS.net usw. usw.). Egal wie dieser sich zum Thema Faxen über VoIP positioniert.
Das o.a. Telefon will ja rein nur Sprache übertragen und keine Fax Triller....
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
25.03.2016, aktualisiert um 14:30 Uhr
Hier der SIP-Eintrag für einen Telekom-Anschluss

01.
# Line 1
02.
proxy1_address: "tel.t-online.de"
03.
proxy1_port: 5060
04.
line1_name: "Telefonnummer"
05.
line1_authname: "TelekomZugangsnummer@t-online.de"
06.
line1_password: "TelekomKennwort"
07.
line1_displayname: "Telefonnummer"
08.
line1_shortname: "beliebiger Name"
Wenn man nachträglich etwas an der Config ändern will, ohne die Firmware neu flashen zu müssen, macht man folgendes:
  • In das Menü des Telefons gehen
  • Unlock Config (Punkt 9) auswählen
  • Telefonkennwort eingeben (default: cisco)
  • Accept
  • Nun kann man die Config des Telefons verändern. Das sieht man auch daran, dass rechts oben in den Einstellungen kein Schloss mehr vorhanden ist.

Viel Spaß!
@aqui Kannst du gerne in deinen Beitrag übernehmen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.03.2016 um 20:43 Uhr
Perfekt ! Schon erledigt
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
27.03.2016, aktualisiert um 14:42 Uhr
Kannst du uns noch verraten wie man dies deutsche Zeit in die Config nachträglich bekommt per Telnet o.ä. ?
Vorallem die Umschaltung zur Sommerzeit/Winterzeit wäre interessant.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.03.2016 um 14:32 Uhr
Trag einfach einen deutschen Zeitserver ein:
http://www.heise.de/ct/hotline/Oeffentliche-Zeitquellen-322978.html

Das Beispiel oben (sntp_server: "131.188.3.220") nutzt die 131.188.3.220. Das ist der NTP Server der Uni Erlangen ntp0.fau.de.
Man kann aber auch jeden anderen D Server der ct' Liste nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
27.03.2016 um 14:44 Uhr
Du Fuchs.. hast du ja schon in der Config so eingetragen. Peinlich aber ich habe die Uhrzeit heute im Telefon mit meinem Wecker verglichen, der Wecker war allerdings noch nicht auf Sommerzeit umgestellt.. wie peinlich.. fu**ing Zeitumstellung!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.03.2016 um 20:22 Uhr
Meins ist nämlich sauber um 2 Uhr umgesprungen. Bin extra aufgestanden um mir das anzusehen....
Bitte warten ..
Mitglied: agent00nix
02.10.2016 um 17:50 Uhr
Kann man das auch als allein operierendes Gerät betreiben ?
z.B direkt am 886VA LAN-Port (ohne Fritzbox oder sonstige voip Anlage)
Mein SIP Provider ist Telekom.
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
02.10.2016 um 19:08 Uhr
Ja geht. Schau einfach in mein letztes Kommentar.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.10.2016, aktualisiert um 20:35 Uhr
Kann man das auch als allein operierendes Gerät betreiben ?
Ja, natürlich ! Die Telefone sind vollkommen eigenständige Endgeräte und funktionieren alle standalone ohne lokale Anlage, FritzBox usw.
Wenn du das Tutorial richtig gelesen hättest hättest du ja mehrfach gesehen das die Beispielkonfig oben ja mit einem SIPgate Account gemacht ist !
SIPgate ist einer der freien VoIP Anbieter im Internet
Kollege Kümmel hat ja schon alles dazu gesagt...
Bitte warten ..
Mitglied: schmiro
06.12.2016 um 21:32 Uhr
Hallo,

leider gehen die Links auf die SPI Firmware nicht mehr.
Weiss eventuell jemand wo man sonst die Datei herbekommen kann ?

Gruss
schmiro
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.12.2016 um 10:40 Uhr
Versuche es mal HIER das sollte klappen.
Bitte warten ..
Mitglied: schmiro
07.12.2016 um 22:23 Uhr
Klappt. Super, vielen Dank !
Gruss
schmiro
Bitte warten ..
Mitglied: schmiro
11.12.2016 um 14:45 Uhr
Hallo aqui,


ich habe mir zwischenzeitlich 2 solche Telefone besorgt (eBay).

Auch das vorgeschlagene 48 Volt-Netzteil (https://www.reichelt.de/Festspannungsnetzteile/GS15E-8P1J/3/index.html?& ...).

Leider passt der Hohl-Stecker des Netzteils (2,1 mm) nicht an das IP Phone. Der Stift der 'Steckdose' am IP Phone ist zu dick.
Testweise habe ich einen 2,5 mm Hohlstecker eines anderen Netzteils (nihtc 48 Volt). Der passt.

Hat bei dir das Netzteil direkt gepasst ? Oder musstest du 'nacharbeiten' ?
Gibt es eventuell auch 48 Volt Netzteile mit einem 2,5 Hohlstecker ?

Gruss
schmiro
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.12.2016, aktualisiert um 16:42 Uhr
Du hast Recht !
Das war mir noch gar nicht aufgefallen, da ich die Telefone an einem PoE Switch hatte und das Netzteil für einen anderen PoE Adapter verwendet hatte.
Da muss man in der Tat den Holstecker tauschen. (Reichelt hat fertig konfektionierte Kabel mit diesen Steckern)
Ideal wäre dann natürlich so ein Stackadapter von Universalnetzteilen wo man zw. unterschiedlichen Hohlstecker Größen wählen kann.
Müsste man ggf. mal bei den anderen üblichen Versendern (Conrad, eBay, Amazon & Co) mal checken ob es Alternativen gibt.
Danke für den Hinweis ich werde das im Tutorial mal anmerken.
Bitte warten ..
Mitglied: schmiro
11.12.2016 um 17:17 Uhr
Hallo aqui,


>Da muss man in der Tat den Holstecker tauschen. (Reichelt hat fertig konfektionierte Kabel mit diesen Steckern)
Gute Idee. Habe folgendes Kabel gefunden:
http://www.reichelt.de/Adapterkabel/DC-AKW-7525/3/index.html?ACTION=3&a ...

>Ideal wäre dann natürlich so ein Stackadapter von Universalnetzteilen wo man zw. unterschiedlichen Hohlstecker Größen wählen kann.
>Müsste man ggf. mal bei den anderen üblichen Versendern (Conrad, eBay, Amazon & Co) mal checken ob es Alternativen gibt.
Dazu habe ich leider nix gefunden.

Ich habe zwar folgenden 2,1 auf 2,5 Adapter/Kupplung gefunden, aber das hilft nicht viel, da es unter dem Telefon dafür keinen Platz gibt.
https://www.kab24.de/strom-licht/dc-hohlstecker-55mm-aussen-25mm-innen-a ...

Da löte mir dann obiges gekröpftes Kabel an das Netzteil.


Gruss
schmiro
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
11.12.2016 um 19:48 Uhr
Das oben verlinkte von Varia passt perfekt:
https://www.amazon.de/Markennetzteil-0-38A-380mA-Netzteil-Steckernetztei ...

Habe es selber am 7960
Bitte warten ..
Mitglied: schmiro
11.12.2016 um 21:55 Uhr
Hallo Kuemmel,

vielen Dank.
War zu blind um das selbst bei Amazon zu finden

Gruss
Schmiro
Bitte warten ..
Mitglied: schmiro
15.12.2016 um 19:32 Uhr
Hallo Kollegen
hallo aqui,


kann es sein dass es einen Untzerschied macht, ob man ein 7960 oder ein 7962 nimmt ?
Ich habe gerade festgestellt, dass mir der eBAY Händler 7962er geschickt hat, obwohl 7960 angegeben waren.

Bei mir klappt das Firmware-Update leider nicht.
Oder liegt das eher an was anderem ?

Gruss
Schmiro
Bitte warten ..
Mitglied: schmiro
17.12.2016 um 20:01 Uhr
Hallo aqui,

>Was genau klappt bei dir nicht ?!

ich hatte dummerweise 1-2 tipos in der Konfig-Datei.
habs jetzt gefixt und lasse das Phone noch mal booten. Mal sehen was jetzt kommt.
Auf jeden Fall herzlichen Dank für die Hilfe !!!

Gruss
schmiro
Bitte warten ..
Mitglied: schmiro
17.12.2016 um 22:59 Uhr
Hallo aqui,

also es klappt leider immer noch nicht. Ich finde auch keine Tipos mehr in den Konfig-Dateien und/oder der Konfig des TFTP Servers.
Folgenden Fehler bekomme ich auf dem Display des Telefons angezeigt: "TFTP file not found"

Im Log viewer des TFTP Servers sehe ich mehrere Fehler wie z.b. 'File <CTLSEP0013C3C45E73.tlv>: error 2 in system call CreateFile Das System kann die angegebene Datei nicht finden.

Sieht so aus als wenn er Dateien erwartet die er nicht findet. Ich habe aber die Firmware entpackt und den Pfad auf dieses Verzeichnis im TFTP Server angegeben.
Bei den beiden Konfig-Dateien die ich selbst erstellt habe hat er keine Probleme.
Siehe angehängte Fotos.

Was mache ich falsch ?


Gruss
schmiro
cam00538 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
cam00537s - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
cam00539s - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
cam00540s - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
cam00536s - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: schmiro
17.12.2016 um 23:54 Uhr
Hallo aqui,


eben hat es geklappt.

Es lag wohl an der Datei SIPDefault.cnf. Die war wohl irgendwie korrupt.
Ich konnte sie mit Notepad garnicht mehr öffnen.
Da habe ich sie dann gelöscht und neu erzeugt.

Danach TFTP Server und dann Telefon neu gestartet und alles lief wie gewünscht.

Mein erstes Telefonat raus per IP Telefon (Standalone) mit Sipgate klappte auch. Anruf auch.

Super Anleitung !!!

Gruss
schmiro
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
18.12.2016 um 16:02 Uhr
Alles wird gut !!!
Bitte warten ..
Mitglied: pompinio
14.08.2017 um 20:20 Uhr
Hallo,
ich habe ein CISCO Phone 7641 und möchte den SIP41.9-4-2SR3-1S aufspielen. Nach der Installation ist SIP41.9-4-2SR3-1S unter Einstellung>Status>Firmware angezeigt.
Aber der Logviewer in TFTPD32 meldet den Fehler "error 2 in system call CreateFile Das System kann die angegebene Datei nicht finden." für die folgenden Dateien:
CTLSEP<MAC Adress>.tlv, ITLSEP<MAC Adress>.tlv, ITLFile.tlv, \mk-sip.jar, /g3-tones.xml, dialplan.xml,
Folgende Dateien habe ich im Verzeichnis TFTPD32:
apps41.9-4-2ES26.sbn
cmterm-7941_7961-sip.9-4-2SR3-1.k3.cop.sgn
cnu41.9-4-2ES26.sbn
cvm41sip.9-4-2ES26.sbn
dsp41.9-4-2ES26.sbn
EUPL-EN.pdf
jar41sip.9-4-2ES26.sbn
SEP<MAC Adress>.cnf.xml
SIP41.9-4-2SR3-1S.loads
term41.default.loads
term61.default.loads
tftpd32.chm
tftpd32.ini
tftpd64.exe
uninstall.exe

Hat jemand eine Idee, was bei mir falsch wäre? Und wie werden die Daten in der Netzwerkkonfiguration eingetragen?
Danke im Voraus

Inhalt mein SEP- Datei:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<device>
<deviceProtocol>SIP</deviceProtocol>
<sshUserId>admin</sshUserId>
<sshPassword>admin</sshPassword>
<devicePool>
<dateTimeSetting>
<dateTemplate>13.08.17</dateTemplate> <!-- Jahreszahl nur 2-stellig -->
<timeZone>Central Europe Standard/Daylight Time</timeZone>
<ntps>
<ntp>
<name>192.168.178.1</name> <!-- IP des NTP Server. Hier die FRITZ!box -->
<ntpMode>Unicast</ntpMode>
</ntp>
</ntps>
</dateTimeSetting>
<callManagerGroup>
<members>
<member priority="0">
<callManager>
<ports>
<ethernetPhonePort>2000</ethernetPhonePort>
<sipPort>5060</sipPort>
<securedSipPort>5061</securedSipPort>
</ports>
<processNodeName>192.168.178.1</processNodeName> <!-- IP Adresse der FRITZ!box -->
</callManager>
</member>
</members>
</callManagerGroup>
</devicePool>

<commonProfile>
<phonePassword></phonePassword>
<backgroundImageAccess>true</backgroundImageAccess>
<callLogBlfEnabled>2</callLogBlfEnabled>
</commonProfile>

<loadInformation model="IP Phone 7941">SIP41.9-4-2SR3-1S</loadInformation> <!-- Bezeichnung der zu ladenden Firmware -->

<vendorConfig>
<disableSpeaker>false</disableSpeaker>
<disableSpeakerAndHeadset>false</disableSpeakerAndHeadset>
<pcPort>0</pcPort>
<settingsAccess>1</settingsAccess>
<garp>0</garp>
<voiceVlanAccess>0</voiceVlanAccess>
<videoCapability>0</videoCapability>
<autoSelectLineEnable>0</autoSelectLineEnable>
<sshAccess>0</sshAccess>
<sshPort>22</sshPort>
<webAccess>0</webAccess>
<spanToPCPort>1</spanToPCPort>
<loggingDisplay>1</loggingDisplay>
<loadServer></loadServer>
<daysDisplayNotActive></daysDisplayNotActive>
<displayOnTime>03:00</displayOnTime>
<displayOnDuration>00:01</displayOnDuration>
<displayIdleTimeout>00:05</displayIdleTimeout>
<displayOnWhenIncomingCall>1</displayOnWhenIncomingCall>
</vendorConfig>

<deviceSecurityMode>1</deviceSecurityMode>

<authenticationURL>http://192.168.44.1/ciscoauth.php</authenticationURL>" <!-- wird nicht genutzt -->
<directoryURL>http://192.168.44.1/directory.php</directoryURL>" <!-- wird nicht genutzt -->
<idleURL></idleURL>
<informationURL></informationURL>

<messagesURL></messagesURL>
<proxyServerURL></proxyServerURL>
<servicesURL></servicesURL>
<dscpForSCCPPhoneConfig>96</dscpForSCCPPhoneConfig>
<dscpForSCCPPhoneServices>0</dscpForSCCPPhoneServices>
<dscpForCm2Dvce>96</dscpForCm2Dvce>

<transportLayerProtocol>2</transportLayerProtocol>

<capfAuthMode>0</capfAuthMode>
<capfList>
<capf>
<phonePort>3804</phonePort>
</capf>
</capfList>

<certHash></certHash>
<encrConfig>false</encrConfig>

<sipProfile>
<sipProxies>
<backupProxy></backupProxy>
<backupProxyPort></backupProxyPort>
<emergencyProxy></emergencyProxy>
<emergencyProxyPort></emergencyProxyPort>
<outboundProxy></outboundProxy>
<outboundProxyPort></outboundProxyPort>
<registerWithProxy>true</registerWithProxy>
</sipProxies>

<sipCallFeatures>
<cnfJoinEnabled>true</cnfJoinEnabled>
<callForwardURI>x--serviceuri-cfwdall</callForwardURI>
<callPickupURI>x-cisco-serviceuri-pickup</callPickupURI>
<callPickupListURI>x-cisco-serviceuri-opickup</callPickupListURI>
<callPickupGroupURI>x-cisco-serviceuri-gpickup</callPickupGroupURI>
<meetMeServiceURI>x-cisco-serviceuri-meetme</meetMeServiceURI>
<abbreviatedDialURI>x-cisco-serviceuri-abbrdial</abbreviatedDialURI>
<rfc2543Hold>false</rfc2543Hold>
<callHoldRingback>2</callHoldRingback>
<localCfwdEnable>true</localCfwdEnable>
<semiAttendedTransfer>true</semiAttendedTransfer>
<anonymousCallBlock>2</anonymousCallBlock>
<callerIdBlocking>2</callerIdBlocking>
<dndControl>0</dndControl>
<remoteCcEnable>true</remoteCcEnable>
</sipCallFeatures>

<sipStack>
<sipInviteRetx>6</sipInviteRetx>
<sipRetx>10</sipRetx>
<timerInviteExpires>180</timerInviteExpires>
<timerRegisterExpires>3600</timerRegisterExpires>
<timerRegisterDelta>5</timerRegisterDelta>
<timerKeepAliveExpires>120</timerKeepAliveExpires>
<timerSubscribeExpires>120</timerSubscribeExpires>
<timerSubscribeDelta>5</timerSubscribeDelta>
<timerT1>500</timerT1>
<timerT2>4000</timerT2>
<maxRedirects>70</maxRedirects>
<remotePartyID>false</remotePartyID>
<userInfo>None</userInfo>
</sipStack>

<autoAnswerTimer>1</autoAnswerTimer>
<autoAnswerAltBehavior>false</autoAnswerAltBehavior>
<autoAnswerOverride>true</autoAnswerOverride>
<transferOnhookEnabled>false</transferOnhookEnabled>
<enableVad>false</enableVad>
<preferredCodec>none</preferredCodec>
<dtmfAvtPayload>101</dtmfAvtPayload>
<dtmfDbLevel>3</dtmfDbLevel>
<dtmfOutofBand>avt</dtmfOutofBand>
<alwaysUsePrimeLine>false</alwaysUsePrimeLine>
<alwaysUsePrimeLineVoiceMail>false</alwaysUsePrimeLineVoiceMail>
<kpml>3</kpml>

<natEnabled>false</natEnabled>
<natAddress></natAddress>

<stutterMsgWaiting>0</stutterMsgWaiting>

<callStats>false</callStats>

<silentPeriodBetweenCallWaitingBursts>10</silentPeriodBetweenCallWaitingBursts>
<disableLocalSpeedDialConfig>false</disableLocalSpeedDialConfig>

<startMediaPort>16384</startMediaPort>
<stopMediaPort>32766</stopMediaPort>

<voipControlPort>5060</voipControlPort>
<dscpForAudio>184</dscpForAudio>
<ringSettingBusyStationPolicy>0</ringSettingBusyStationPolicy>
<dialTemplate>dialplan.xml</dialTemplate>

<phoneLabel>Office</phoneLabel>
<sipLines>
<!-- Konfiguriert die Funktionstasten neben dem Display
<featureID>9</featureID> gilt für ausgehende Leitungen (primary Lines)
<featureID>2</featureID> für Kurzwahltasten (Speed Dial)
-->
<line button="1">
<featureID>9</featureID>
<featureLabel>Amt1</featureLabel> <!-- Bezeichnung der Taste / Anzeige im Display -->
<name>622</name>
<displayName>622</displayName>
<contact>622</contact>
<!--Den folgenden Eintrag USECALLMANAGER so belassen. Wenn man hier die IP
der FRITZ!box einträgt funktioniert die Konfiguration nicht. Die IP wird bereits
oben im Abschnitt <callManagerGroup> definiert -->
<proxy>USECALLMANAGER</proxy>
<port>5060</port>
<autoAnswer>
<autoAnswerEnabled>2</autoAnswerEnabled>
</autoAnswer>
<callWaiting>3</callWaiting>

<authName>cisco7941</authName> <!-- Name des IP Telefons aus der FRITZ!box -->
<authPassword>XXXXXXXXX</authPassword> <!-- Passwort des IP Telefons aus der FRITZ!box -->

<sharedLine>false</sharedLine>
<messageWaitingLampPolicy>1</messageWaitingLampPolicy>
<messagesNumber>*97</messagesNumber>
<ringSettingIdle>4</ringSettingIdle>
<ringSettingActive>5</ringSettingActive>

<forwardCallInfoDisplay>
<callerName>true</callerName>
<callerNumber>true</callerNumber>
<redirectedNumber>false</redirectedNumber>
<dialedNumber>true</dialedNumber>
</forwardCallInfoDisplay>
</line>

<!-- Die Tasten können frei belegt werden. Hier ein Beispiel für eine Kurzwhl -->
<line button="6">
<featureID>2</featureID>
<featureLabel>Notruf</featureLabel>
<speedDialNumber>110</speedDialNumber>
</line>

</sipLines>
</sipProfile>
</device>
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.08.2017, aktualisiert um 13:56 Uhr
Die individuellen Daten trägst du ganz einfach und simpel mit einem einfachen Texteditor (z.B. Notepad unter Windows, nano Editor bei Linux und Mac OS) in diese Dateien ein.
Weitere Infos dazu auch hier:
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-14-Cisco-IP-Telefone-an-der-Fritzbo ...

Die tftpxyz Dateien im Verzeichnis sind natürlich Unsinn, denn dort müssen nur die Telefon relevanten Dateien drin sein, niemals aber die Programm- und Konfig Dateien des TFTP Servers.
Es stört zwar nicht macht das ganze aber recht unübersichtlich.
Die fehlenden Dateien deuten irgendwie darauf hin das du keinen Werksreset ausgeführt hast, kann das sein ? Das sind eigentlich Dateien die so nicht angefordert werden im SIP Betrieb sondern nur bei Skinny.
Bitte warten ..
Mitglied: johnny123
05.09.2017, aktualisiert um 18:27 Uhr
Hi aqui,

vielen Dank zunächst für deine Anleitung. Leider ist es mir nicht möglich, ein 7961 erfolgreich einzurichten. Ich kann zwar die Firmware über den TFTP Server aufspielen, allerdings gibt es Probleme mit den Config Files.

Es wird nur nach einem SEP<MAC>.cnf.xml File requested, nicht nach einem default.cnf.xml.
Entferne ich das SEP<MAC>.cnf File, so wird ein XMLDefault.cnf.xml File requsted.
Benenne ich das SIP<MAC>.cnf File aus deiner Anleitung in SEP<MAC>.cnf.xml um, so wird es alle 10s erneut vom Telefon geladen. Im Log im Telefon steht dann, dass das File fehlerhaft ist...


Kann es sein, dass das Format nicht kompatibel ist? Der TFTP Server requested ein .cnf.xml File und kein reines Textfile, welches komplett anders formatiert werden muss. Siehe auch dieses Tutorial:
https://ctx4tom.wordpress.com/2014/03/16/cisco-ip-phone-an-fritzbox-teil ...


Leider bezieht sich das Tutorial nur auf die Fritzbox und nicht auf das IP Phone als Standalone Gerät...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.09.2017, aktualisiert um 12:59 Uhr
Dann solltest du dieses Tutorial dazu lesen:
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-14-Cisco-IP-Telefone-an-der-Fritzbo ...
Das beschreibt es im Detail.

Was nicht ganz verständlich ist deine Aussage "Es wird nur nach einem SEP<MAC>.cnf.xml File requested,..."
Das ist doch genau richtig und wenn das der Fall ist ist doch alles perfekt !
So sollte es ja sein denn in der SEP<MAC>.cnf.xml Datei steht ja deine Konfig des telefons mit der es dann danach hochkommt.
Works as designed... Wo ist denn jetzt dein Problem ?
Bitte warten ..
Mitglied: johnny123
07.09.2017, aktualisiert um 12:02 Uhr
Danke für den Link, leider bezieht sich das Tutorial auf ein anderes Modell, funktioniert nur mit der Fritzbox und ist außerdem kostenpflichtig... Ich möchte das Phone an einem Telekom Anschluss Standalone betreiben.

Die Aussage: "Es wird nur nach einem SEP<MAC>.cnf.xml File requested" bezieht sich darauf, dass nicht zusätzlich nach einer Default.cnf.xml Config gefragt wird, ich also alle Information in ein File packen muss. Das hat sich wohl bei dem Modellupdate geändert?

Das Problem ist, dass SEP<MAC>.cnf.xml alle 10s neu angefragt wird und im Log im Phone steht, dass sie ungültig ist. Ich vermute, dass das daran liegt, dass bei dem Config file jetzt eine XML Formatierung notwendig ist. Kann das jemand bestätigen? Oder kann ich das Textfile einfach in .xml umbenennen?

Edit:
Ein Config-File, das mit der FB funktioniert, ist unter dem von mir geposteten Link erhältlich. Welche Änderungen müsste ich denn durchführen?
Ich hätte gesagt: Firmware anpassen, Die Einträge Callmanager komplett löschen, NAT aktivieren, NTP Server anpassen, SIP Lines anpassen

Wenn jemand eine .xml formatierte SEP<MAC>.cnf.xml zum laufen bekommen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn er diese mit mir teilen würde
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.09.2017, aktualisiert um 12:13 Uhr
funktioniert nur mit der Fritzbox und ist außerdem kostenpflichtig...
Nein das ist völliger Quatsch ! Woher hast du solch einen Unsinn ??
Die SIP Images aller "End of Sale" Modelle der Ciusco Telefone sind frei downloadbar !!
Die FritzBox macht stinknormales SIP also einen weltweiten Standard den alle VoIP Provider, VoIP Router, VoIP Telefonananlagen aller Hersteller supporten.
Lediglich mit der Konfig des Telefons bestimmst du ob du zu einer FritzBox, zu SIPgate oder zur Telekom oder zu welchem SIP Provider auch immer gehen willst. Das ist doch vollkommen Latte !
Kann das sein das du grundsätzlich das Thema VoIP noch nicht wirklich durchdrungen hast ??
Die 7960er hier funktionieren auch wunderbar direkt am Telekom Anschluss UND parallel auf eine Anlage. Das Telefon supportet ja mehrere SIP Connections...wenn man es denn will.
Diese SIP Informationen wie SIP URL des Providers, Username, Passwort, STUN IP usw. usw. gehört in die SEP<MAC>.cnf.xml Datei ! Damit bootet das Telefon ja und wird konfiguriert.
Wenn diese Datei einmal vom TFTP geladen wurde dann ist das im Telefon gespeichert. Es muss dann nicht wieder per TFTP verbunden werden und funktioniert danach dann vollkommen autark.
Vermutlich hast du das Prinzip der Konfig nicht verstanden, kann das sein ?
Das Beispiel einer xml Datei findest du doch oben... oder hier:
https://www.adriansauer.com/2008/12/06/meine-cisco-cp-7960g-konfiguratio ...

Tip: Bevor du das Cisco Telefon auf den Telekom Anschluss loslässt solltest du ganz sicher testen das es auch aus deinem Netz geht.
Das macht man am besten mit einem kleinen Softphone wie dem Phoner:
http://www.phoner.de
oder wer es per Smartphone machen will mit ZoIPer
https://www.zoiper.com/en/voip-softphone/download/zoiper3
Idealerweise hat man einen Wireshark am Laufen sofern es Probleme mit dem SIP Provider gibt. Meist liegt das dann bei Problemen so gut wie immer am lokalen Router oder Firewall die SIP bzw. RTP Traffic blocken.
Bitte warten ..
Mitglied: johnny123
07.09.2017 um 12:25 Uhr
Ich glaube, wir haben aneinander vorbei geredet, das Zitat bezieht sich auf das von dir verlinkte Tutorial von C'T! Dieses ist sehr wohl kostenpflichtig und beschreibt die Einrichtung an einer Fritzbox...
Und ob ich zur Fritzbox (Die als Callmanager funktioniert und kein NAT benötigt) oder ich "raus" will zum Telekom Server macht sehr wohl einen Unterschied...

Es ist mir bewusst, dass sich das Cisco auch als Standalone betreiben lässt, eben nach einer solchen Konfiguration suche ich ja gerade!

Und die Konfiguration für ein 7961 weicht eben von einem 7960 ab, weil die Art der Formatierung sich geändert hat, wie ich bereits in beiden vorherigen Posts beschrieben habe. Die 7961 erwartet eine XML Formatierung, die 7960 gibt sich mit einem Textfile zufrieden.

Wie die Config funktioniert und wie ich sie auf das Telefon bekomme ist mir durchaus bewusst, allerdings nicht wie diese im Detail für meinen Anwendungsfall für ein 79x1 auszusehen hat...

Auch nachzulesen hier: https://www.voip-info.org/wiki/view/Asterisk+phone+cisco+79x1+xml+config ...

"Cisco recently released a new series of IP phones, the 7906G, 7911G, 7941G, 7961G and 7971G series.(...) All these new phones sport new cool features,(,..)but additionally - and this is a major change - config file management, which is now XML based rather than plain (name,value) text pairs. These phones supposedly will, in the future, support an enhanced range of features compared to the 79x0 series."
Bitte warten ..
Mitglied: predator66
03.02.2018, aktualisiert um 23:48 Uhr
Hallo,

ich bin nach der Anleitung gegangen erhalte jetzt aber lediglich die Meldung: Unprovisioned auf dem Telefondisplay.

Ich habe ein Cisco IPPhone 7965

Hast du eine Idee?

Edit: Ich muss das Phone wohl mit einer XML Datei konfigurieren.

Ich habe folgende Datei eingespielt und erhalte ebenfalls Unprovisoned

Was bedeutet das?
SIPxxxxxxxxxxxxxx.cnf.xml
01.
<device>
02.
    <deviceProtocol>SIP</deviceProtocol>
03.
    <sshUserId>cisco</sshUserId>
04.
    <sshPassword>sip</sshPassword>
05.
    <ipAddressMode>0</ipAddressMode>
06.
      <dateTimeSetting>
07.
            <dateTemplate>D/M/YY</dateTemplate>
08.
            <timeZone>Central Europe Standard/Daylight Time</timeZone>
09.
            <ntps>
10.
                <ntp>
11.
                    <name>192.168.1.10</name>
12.
                    <ntpMode>Anycast</ntpMode>
13.
                </ntp>
14.
            </ntps>
15.
        <callManagerGroup>
16.
            <members>
17.
                <member priority="0">
18.
                    <callManager>
19.
                        <ports>
20.
                            <ethernetPhonePort>2000</ethernetPhonePort>
21.
                            <sipPort>5061</sipPort>
22.
                        </ports>
23.
                        <processNodeName>192.168.1.250</processNodeName>
24.
                    </callManager>
25.
                </member>
26.
            </members>
27.
        </callManagerGroup>
28.
    </devicePool>
29.
    <sipProfile>
30.
        <sipProxies>
31.
            <registerWithProxy>true</registerWithProxy>
32.
        </sipProxies>
33.
        <sipCallFeatures>
34.
            <cnfJoinEnabled>true</cnfJoinEnabled>
35.
            <rfc2543Hold>false</rfc2543Hold>
36.
            <callHoldRingback>2</callHoldRingback>
37.
            <localCfwdEnable>true</localCfwdEnable>
38.
            <semiAttendedTransfer>true</semiAttendedTransfer>
39.
            <anonymousCallBlock>2</anonymousCallBlock>
40.
            <callerIdBlocking>2</callerIdBlocking>
41.
            <dndControl>0</dndControl>
42.
            <remoteCcEnable>true</remoteCcEnable>
43.
        </sipCallFeatures>
44.
        <sipStack>
45.
            <sipInviteRetx>6</sipInviteRetx>
46.
            <sipRetx>10</sipRetx>
47.
            <timerInviteExpires>180</timerInviteExpires>
48.
            <timerRegisterExpires>3600</timerRegisterExpires>
49.
            <timerRegisterDelta>5</timerRegisterDelta>
50.
            <timerKeepAliveExpires>120</timerKeepAliveExpires>
51.
            <timerSubscribeExpires>120</timerSubscribeExpires>
52.
            <timerSubscribeDelta>5</timerSubscribeDelta>
53.
            <timerT1>500</timerT1>
54.
            <timerT2>4000</timerT2>
55.
            <maxRedirects>70</maxRedirects>
56.
            <remotePartyID>true</remotePartyID>
57.
            <userInfo>None</userInfo>
58.
        </sipStack>
59.
        <transferOnhookEnabled>false</transferOnhookEnabled>
60.
        <enableVad>false</enableVad>
61.
        <preferredCodec>g711ulaw</preferredCodec>
62.
        <dtmfAvtPayload>101</dtmfAvtPayload>
63.
        <dtmfDbLevel>3</dtmfDbLevel>
64.
        <dtmfOutofBand>avt</dtmfOutofBand>
65.
        <alwaysUsePrimeLine>false</alwaysUsePrimeLine>
66.
        <alwaysUsePrimeLineVoiceMail>false</alwaysUsePrimeLineVoiceMail>
67.
        <kpml>3</kpml>
68.
        <natEnabled>false</natEnabled>
69.
        <phoneLabel>XXXXXXXXXXXXX</phoneLabel>
70.
        <stutterMsgWaiting>0</stutterMsgWaiting>
71.
        <callStats>false</callStats>
72.
        <silentPeriodBetweenCallWaitingBursts>10</silentPeriodBetweenCallWaitingBursts>
73.
        <disableLocalSpeedDialConfig>false</disableLocalSpeedDialConfig>
74.
        <startMediaPort>10000</startMediaPort>
75.
        <stopMediaPort>20000</stopMediaPort>
76.
        <sipLines>
77.
            <line button="1">
78.
                <featureID>9</featureID>
79.
                <featureLabel>XXXXXXXXXXXXXXXX</featureLabel>
80.
                <proxy>USECALLMANAGER</proxy>
81.
                <port>5061</port>
82.
                <name>XXXXXXXXXXXXX</name>
83.
                <displayName>XXXXXXXXXXXX</displayName>
84.
                <autoAnswer>
85.
                    <autoAnswerEnabled>2</autoAnswerEnabled>
86.
                </autoAnswer>
87.
                <callWaiting>3</callWaiting>
88.
                <authName>XXXXXXXXXXXXXX</authName>
89.
                <authPassword>XXXXXXXXXXXX</authPassword>
90.
                <sharedLine>false</sharedLine>
91.
                <messageWaitingLampPolicy>1</messageWaitingLampPolicy>
92.
                <messagesNumber>*98100</messagesNumber>
93.
                <ringSettingIdle>4</ringSettingIdle>
94.
                <ringSettingActive>5</ringSettingActive>
95.
                <contact>XXXXXXXXXXXXXXXX</contact>
96.
                <forwardCallInfoDisplay>
97.
                    <callerName>true</callerName>
98.
                    <callerNumber>true</callerNumber>
99.
                    <redirectedNumber>false</redirectedNumber>
100.
                    <dialedNumber>true</dialedNumber>
101.
                </forwardCallInfoDisplay>
102.
            </line>	
103.

104.
</sipLines>
105.
        <voipControlPort>5060</voipControlPort>
106.
        <dscpForAudio>184</dscpForAudio>
107.
        <ringSettingBusyStationPolicy>0</ringSettingBusyStationPolicy>
108.
        <dialTemplate>dialplan.xml</dialTemplate>
109.
    </sipProfile>
110.
    <commonProfile>
111.
        <phonePassword></phonePassword>
112.
        <backgroundImageAccess>true</backgroundImageAccess>
113.
        <callLogBlfEnabled>1</callLogBlfEnabled>
114.
    </commonProfile>
115.
    <loadInformation>SIP45.9-4-2SR3-1S</loadInformation>
116.
    <vendorConfig>
117.
        <disableSpeaker>false</disableSpeaker>
118.
        <disableSpeakerAndHeadset>false</disableSpeakerAndHeadset>
119.
        <pcPort>1</pcPort>
120.
        <settingsAccess>1</settingsAccess>
121.
        <garp>0</garp>
122.
        <voiceVlanAccess>0</voiceVlanAccess>
123.
        <videoCapability>0</videoCapability>
124.
        <autoSelectLineEnable>0</autoSelectLineEnable>
125.
        <webAccess>1</webAccess>
126.
        <spanToPCPort>1</spanToPCPort>
127.
        <loggingDisplay>1</loggingDisplay>
128.
        <loadServer></loadServer>
129.
        <sshAccess>1</sshAccess>
130.
    </vendorConfig>
131.
    <versionStamp>001</versionStamp>
132.
	<networkLocale>Germany</networkLocale>
133.
		<networkLocaleInfo>
134.
		<name>Germany</name>
135.
		<version>11.0(2.9902)</version>
136.
	</networkLocaleInfo>
137.
    <deviceSecurityMode>1</deviceSecurityMode>
138.
    <authenticationURL></authenticationURL>
139.
    <transportLayerProtocol>2</transportLayerProtocol>
140.
    <certHash></certHash>
141.
    <encrConfig>false</encrConfig>
142.
    <dialToneSetting>2</dialToneSetting>
143.
</device>
und XMLDefaultcnf.xml

01.
<loadInformation30006 model="IP Phone 7965">SIP45.9-4-2SR3-1S</loadInformation30006>
dialplan.xml

01.
<DIALTEMPLATE>
02.
 <TEMPLATE MATCH="5.." Timeout="0"/>
03.
 <TEMPLATE MATCH="000" Timeout="0"/>
04.
 <TEMPLATE MATCH="106" Timeout="0"/>
05.

06.
 <TEMPLATE MATCH="1831-" Timeout="2"/>
07.
 <TEMPLATE MATCH="1832-" Timeout="2"/>
08.

09.
 <TEMPLATE MATCH="13........" Timeout="0"/>
10.
 <TEMPLATE MATCH="18........" Timeout="0"/>
11.
 <TEMPLATE MATCH="19........" Timeout="0"/>
12.

13.
 <TEMPLATE MATCH="13...." Timeout="0"/>
14.

15.
 <TEMPLATE MATCH="61........." Timeout="0" Rewrite="0........"/>
16.
 <TEMPLATE MATCH="001....-" Timeout="5"/>
17.
 <TEMPLATE MATCH="02........" Timeout="0"/>
18.
 <TEMPLATE MATCH="03........" Timeout="0"/>
19.
 <TEMPLATE MATCH="04........" Timeout="0"/>
20.
 <TEMPLATE MATCH="07........" Timeout="0"/>
21.
 <TEMPLATE MATCH="08........" Timeout="0"/>
22.
 <TEMPLATE MATCH="111" Timeout="0"/>
23.

24.
 <TEMPLATE MATCH="2......." Timeout="0"/>
25.
 <TEMPLATE MATCH="3......." Timeout="0"/>
26.
 <TEMPLATE MATCH="4......." Timeout="0"/>
27.
 <TEMPLATE MATCH="5......." Timeout="0"/>
28.
 <TEMPLATE MATCH="6......." Timeout="0"/>
29.
 <TEMPLATE MATCH="7......." Timeout="0"/>
30.
 <TEMPLATE MATCH="8......." Timeout="0"/>
31.
 <TEMPLATE MATCH="9......." Timeout="0"/>
32.

33.
 <TEMPLATE MATCH="*.." Timeout="0"/>
34.
 <TEMPLATE MATCH="*" Timeout="15"/>
35.
</DIALTEMPLATE>
Mein DHCP ist vom Router und der TFTP ist auf einem NAS. Das Telefon zieht die Firmware ohne Probleme.

Router TFTP Einstellung auf dem DHCP

TFTP-Server und -Konfigurationsdatei (Option 66/160 & 67)
TFTP-Serverhostname / IP-Adresse (Option 66) : 192.168.1.10

NTP Zeitserver ebenfalls auf NAS 192.168.1.10


MfG
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.02.2018, aktualisiert um 11:47 Uhr
Edit: Ich muss das Phone wohl mit einer XML Datei konfigurieren.
Ja.
Mein DHCP ist vom Router und der TFTP ist auf einem NAS. Das Telefon zieht die Firmware ohne Probleme.
Mmmhhh... ganz sicher ?? Denn du musst auf dem Router DHCP Server dann zwingen die DHCP Option 66 und die Option 150 mitgeben. Das muss jeweils die IP des TFTP Servers sein.
Ist der Router DHCP demensprechend konfiguriert ? Hier mal als Beispiel die Konfig des DHCP auf einem Cisco Router dafür:
ip dhcp pool cisco7970
host 192.168.1.155 255.255.255.0
client-identifier 0100.14f2.1234.05
default-router 192.168.1.254
dns-server 192.168.1.254
option 66 ip 192.168.1.253
client-name c7970phone
option 150 ip 192.168.1.253
domain-name voip.home.arpa
!

Ansonsten findet das Telefon den TFTP BootP Server nicht richtig. Ein SIP Image hast du schon erfolgreich auf das Telefon geflasht ?
Anycast für den NTP Server ist auch sehr ungewöhnlich. In der Regel ist das Unicast und ist die .1.10 wirklich NTP fähig ? Obwohl letzteres erstmal nicht wichtig ist für die VoIP Funktion.
Du solltest aus der XML Konfig Datei alles weglassen was nicht relevant ist und die Default Werte damit nehmen.
"Unprovisioned" besagt nämlich das KEIN Konfig File gelesen wurde oder das Telefon keine IP bekommen hat.
http://docwiki.cisco.com/wiki/Cisco_IOS_Voice_Troubleshooting_and_Monit ...
Sinnvoll ist auch ein serielles Terminal ans Telefon anzuschliessen um mal zu sehen was da genau passiert.
Für ein paar Cent ein RJ-11 Kabel kaufen und auf einer Seite einen DB-9 Stecker montieren. Wenn du noch einen seriellen COM Port hast im Rechner kannst du den dann direkt verwenden ansonsten für ein paar Euro einen USB - Seriell Adapter beschaffen.
Dann ein klassisches Terminalprogramm wie PuTTY oder TeraTerm installieren...et voila schon kann man sehen was das Telefon so spricht.
https://www.ip-phone-forum.de/threads/7940-7960-terminal-kabel-console-c ...
Wireshark kann auch helfen.
Weitere Infos zu dem Thema bietet auch dieser Thread:
https://www.administrator.de/forum/cisco-ip-phone-7975-einrichten-wer-ka ...
Bitte warten ..
Mitglied: predator66
04.02.2018 um 13:29 Uhr
Das hat geholfen Danke!!!

Es lag wohl daran, dass der Name im Phone Label zu lang war (nicht >12 Chars). Woher soll man sowas auch wissen. ...
Bitte warten ..
Mitglied: predator66
04.02.2018, aktualisiert um 19:08 Uhr
Nächstes Problem:

Ich habe ein Freizeichen, aber kann weder telefonieren, noch angerufen werden.

AUfbau ist folgender:

Unitmedia Fritzbox als Bridge <---> Cisco RV180 Router <--> Asterisk auf Raspi <--> Cisco Phone

Fehlermdelung u.A. auf Asterisk:

[2018-02-04 19:00:38] WARNING[20789][C-00000000]: channel.c:5005 ast_prod: Prodding channel 'SIP/MEINE TELEFONNUMMER-00000000' failed

Und

01.
<--- SIP read from UDP:192.168.1.240:51721 --->
02.
INVITE sip:01xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx@192.168.1.250;user=phone SIP/2.0
03.
Via: SIP/2.0/UDP 192.168.1.240:5061;branch=z9hG4bKcfe878d9
04.
From: "XXXXX XXXXX" <sip:06xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx@192.168.1.250>;tag=00260bd700c60023d3c2b11b-112deed4
05.
To: <sip:01xxxxxxxxxxxxxxxxxxx@192.168.1.250>
06.
Call-ID: 00260bd7-00c60008-f64db5bd-b2dcf1ea@192.168.1.240
07.
Max-Forwards: 70
08.
Date: Sun, 04 Feb 2018 18:03:40 GMT
09.
CSeq: 101 INVITE
10.
User-Agent: Cisco-CP7965G/9.4.2
11.
Contact: <sip:06xxxxxxxxxxxxxxx@192.168.1.240:5061;transport=udp>
12.
Expires: 180
13.
Accept: application/sdp
14.
Allow: ACK,BYE,CANCEL,INVITE,NOTIFY,OPTIONS,REFER,REGISTER,UPDATE,SUBSCRIBE,INFO
15.
Supported: replaces,join,sdp-anat,norefersub,resource-priority,extended-refer,X-cisco-callinfo,X-cisco-serviceuri,X-cisco-escapecodes,X-cisco-service-control,X-cisco-srtp-fallback,X-cisco-monrec,X-cisco-config,X-cisco-sis-6.0.0,X-cisco-xsi-8.5.1
16.
Allow-Events: kpml,dialog
17.
Content-Length: 353
18.
Content-Type: application/sdp
19.
Content-Disposition: session;handling=optional
20.

21.
v=0
22.
o=Cisco-SIPUA 5143 0 IN IP4 192.168.1.240
23.
s=SIP Call
24.
t=0 0
25.
m=audio 16386 RTP/AVP 0 8 18 102 116 101
26.
c=IN IP4 192.168.1.240
27.
a=rtpmap:0 PCMU/8000
28.
a=rtpmap:8 PCMA/8000
29.
a=rtpmap:18 G729/8000
30.
a=fmtp:18 annexb=no
31.
a=rtpmap:102 L16/16000
32.
a=rtpmap:116 iLBC/8000
33.
a=fmtp:116 mode=20
34.
a=rtpmap:101 telephone-event/8000
35.
a=fmtp:101 0-15
36.
a=sendrecv
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.02.2018, aktualisiert um 11:11 Uhr
Ich habe ein Freizeichen, aber kann weder telefonieren, noch angerufen werden.
Dafür ist meistens irgendwo eine Firewall schuld !

Dazu wie immer die sehr wichtige Kardinalsfrage vorweg:
Unitmedia Fritzbox als Bridge <---> Cisco RV180 Router
Arbeitet die FB hier wirklich als reines Modem ?? Sind also die PPPoE Zugangsparameter dafür rein auf dem Cisco Router definiert und terminiert DIESER dann die öffentliche IP ??
Sprich also die SIP Provider Verbindung macht ausschliesslich nur die Asterisk Anlage ?? Die FB ist also gänzlich unbeteiligt am Layer 3 (IP) Forwarding ??
Wenn dem so ist einen Folgefrage: Kannst du dann intern mit den Telefonen über die Asterisk Anlage telefonieren ?? Das sollte ja dann fehlerfrei funktionieren, oder ?

Wenn dem so ist, dann liegt es zu 98% daran das der Cisco in seiner Firewall Voice Pakete filtert. Hier musst du via Port Forwarding inbound SIP Port 5060 auf die interne IP des Asterisk erlauben. Der Asterisk sollte dazu tunlichst eine feste statische IP haben.
Zudem müssen noch RTP Ports erlaubt werden. Wenn schon kein Call reinkommt scheitert es schon am SIP.
Hier solltest du mal im Firewall Thread:
https://www.administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-fähige-firewall- ...
In den weiterführenden Links dir die Rubrik "VoIP bzw. Telefonie mit FritzBox oder Anlage hinter pfSense Firewall:" einmal genau ansehen, denn dort stehen Infos welche Ports freizugeben sind.
Oder auch
https://community.spiceworks.com/topic/519819-cisco-rv180-dropping-voip- ...
Im RV 180 musst du zwingend die SIP ALG aktivieren ! Neueste Firmware (1.0.5.4)
https://software.cisco.com/download/release.html?mdfid=284005904&sof ...
sollte der Router natürlich auch unbedingt geflasht haben !!

Wie gesagt das gilt NUR wenn der RV180 die Instanz ins Internet ist und die FB reines, dummes Modem ist.
Sollte die FB NICHT als nur Modem arbeiten sondern als kaskadierter Router, sprich also FB und RV180 in einer Router Kaskade mit doppelter Firewall und doppeltem NAT dann sind die Karten komplett anders gemischt.
Das solltest du erstmal wasserdicht klären.
Bitte warten ..
Mitglied: predator66
05.02.2018 um 12:20 Uhr
Ich berfürchte, dass die FB nicht als reine Bridge arbeitet. Telefoneinstellungen auf der FB vorhanden. meiner Ansicht nach wurden nur jegliche Funktionen für mich as lokalen Admin deaktiviert, aber die FB routet noch immer und leitet die Daten über das /32er Netz an den Cisco weiter.

Gibt es eine Möglichkeit, die Funktionen der FB über ein Tool zu ändern bzw. freizuschalten?

Forwarding auf dem Cisco ist eingerichtet und SIP ALG ebenfalls bereits. Neuste Firmware ebenso.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.02.2018, aktualisiert um 16:52 Uhr
Ich berfürchte, dass die FB nicht als reine Bridge arbeitet.
Genau DAS befürchte ich auch. Das kannst du ja aber sehr schnell verifizieren. Sind Provider PPPoE Zugangsdaten an der FB konfiguriert arbeitet sie definitiv NICHT als Bridge !
Aber wenn du sagst das dort auch Telefonfunktionen aktiv sind, denn arbeitet sie de facto NICHT als Bridge, das ist sicher, denn dann sind diese Funktionen deaktiviert, da die FB dann keinerlei IP Handling mehr macht.
Insofern auch für dich fatal, weil du dann Voice Traffic weiterleiten musst von der FB an deine Anlage. Das macht diese aber nie weil sie immer "denkt" dieser Traffic ist für sie selber.
Mit einer Asterisk Anlage ist die FB als Voice Gerät dann doch so oder so obsolet. Warum löschst du dann dort nicht diese Konfig ?
Und wenn sie als Router arbeitet musst du dort logischerweise Port Forwarding machen für Voice, sonst kann dieser Traffic die Firewall nicht passieren, was er aber muss um auf den Asterisk zu kommen....
und leitet die Daten über das /32er Netz an den Cisco weiter.
Welche Daten denn genau ?
Gibt es eine Möglichkeit, die Funktionen der FB über ein Tool zu ändern bzw. freizuschalten?
Welche Funktionen meinst du jetzt genau ?!
Das Problem ist vermutlich nicht das ALG sondern die FB die die Voice Daten dann blockiert wenn sie als Router arbeitet.
Bitte warten ..
Mitglied: Exeter
14.03.2019, aktualisiert um 17:54 Uhr
Hallo

zunächst. Ich habe von der ganzen Sache eigentlich keine Ahnung. habe mir ein Cisco 7960 gekauft und dachte, dass das ja nicht so schwer sein kann. Also bitte seid nachsichtig mit mir.

Ich habe die Anleitung denke ich soweit durch. Nun wird mir aber folgender Fehler angezeigt:


cisco - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


kann jemand daraus erkennen was bei mir das Problem sein könnte?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.03.2019, aktualisiert um 19:19 Uhr
Also bitte seid nachsichtig mit mir.
Alles gut, kein Problem...
was bei mir das Problem sein könnte?
Es gibt kein Problem. Das Log sieht sehr gut aus und reportet keinerlei Fehler. Du hast also alles richtig gemacht bis dahin !
Es meckert lediglich das die Datei "dialplan.xml" nicht da ist bzw. fehlt in deinem Verzeichnis. Kannst du ja auch selber lesen
Das ist aber nicht kritisch, denn die ist nicht kriegsentscheidend für die Funktion später.
Du kannst wenn du willst eine leere Textfdatei mit dem Editor erstellen und in "dialplan.xml" umbenennen. Noch besser du nimmst eine Default Dialplan Datei wie diese hier:
01.
 <DIALTEMPLATE>
02.
<TEMPLATE MATCH="2." TIMEOUT="1"/> <!-- Internal extensions 20 to 29. Wait 1 second, then dial -->
03.
<TEMPLATE MATCH="......" TIMEOUT="1"/> <!-- 6 digits. Wait 1 second, then dial -->
04.
<TEMPLATE MATCH="........" TIMEOUT="1"/> <!-- 8 digits. Wait 1 second, then dial -->
05.
<TEMPLATE MATCH="0........" TIMEOUT="1"/> <!-- 0+8 digits. Wait 1 second -->
06.
<TEMPLATE MATCH="0......" TIMEOUT="1"/> <!-- 0+6 digits. Wait 1 second -->
07.
<TEMPLATE MATCH="00........" TIMEOUT="1"/> <!-- 00+6 digits. Wait 1 second -->
08.
<TEMPLATE MATCH="00........." TIMEOUT="1"/> <!-- 00+9 digits. Wait 1 second -->
09.
<TEMPLATE MATCH="00.........." TIMEOUT="1"/> <!-- 00+10 digits. Wait 1 second -->
10.
<TEMPLATE MATCH="00..........." TIMEOUT="1"/> <!-- 00+11 digits. Wait 1 second -->
11.
<TEMPLATE MATCH="01........." TIMEOUT="1"/> <!-- 01+9 digits Mobil. Wait 1 second -->
12.
<TEMPLATE MATCH="701" TIMEOUT="0"/> <!-- 701 (VM for voicemail). Dial immediately -->
13.
<TEMPLATE MATCH="*#" TIMEOUT="0" REWRITE="%1"/> <!-- Dial Immediately After Pressing # -->
14.
<TEMPLATE MATCH="*" TIMEOUT="2"/> <!-- Anything else. Wait 2 seconds, then dial -->
15.
</DIALTEMPLATE> 
(Editor aufmachen, Inhalt rein cut and pasten und dann umbenennen in "dialplan.xml")
Dann ist Ruhe und der Fehler kommt nicht mehr
Bitte warten ..
Mitglied: Exeter
14.03.2019 um 20:44 Uhr
Gemacht.

cisco2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

sind aber noch einige Errors drin die mich verunsichern.


Zudem habe ich in der Fritzbox das IP-Telefoniegerät eingerichtet. Telefonieren funktioniert aber leider nicht.


Einen Grundton bekomme ich. Wenn ich telefonieren will zeigt er erst "Calling (out INV)" und dann HTTP Connection closed..
Dann dauert es ein paar Sekunden, ohne das es einen Ton von sich gibt, um dann ein Besetzzeichen ertönen zu lassen und Reorder anzuzeigen...
Bitte warten ..
Mitglied: Exeter
14.03.2019 um 21:05 Uhr
Ich habe mal ein wenig durch das Menü geklickt.
Dabei ist mir unter Status Messages folgendes aufgefallen, bzw. da ist eingetragen:

e600 REG send failure: REGISTER
w351 unprovisioned Proxy_emergency
w350 unprovisioned Proxy_backup
w360 No DNS Server Active.


Vielleicht gibt das noch mehr Auskünfte über das Problem.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.03.2019, aktualisiert um 10:23 Uhr
sind aber noch einige Errors drin die mich verunsichern.
Da hast du auch Recht !
Ringlist.dat ist kosmetisch und nicht wichtig. Kannst du auch ne leere Datei anlegegen aber SEP001562EA56F6.cnf.xml ist eine wichtige Konfig Datei die zu deinem Telefon gehört.
Die Mac Adresse des Telefons ist in den Dateinamen kodiert. SEP<MacAdresseTelefon>.cnf.xml
Siehe dazu deinen Aufkleber am Telefon und Tutorial !!
Wenn die natürlich nicht gefunden wird schlägt die komplette Konfig des Telefons fehl und dann ist natürlich Nada mit telefonieren.
Das hier sollte da drinstehen:
01.
<Default>
02.
<callManagerGroup>
03.
<members>
04.
<member priority="0">
05.
<callManager>
06.
<ports>
07.
<ethernetPhonePort>2000</ethernetPhonePort>
08.
</ports>
09.
<processNodeName></processNodeName>
10.
</callManager>
11.
</member>
12.
</members>
13.
</callManagerGroup>
14.

15.
<loadInformation7 model="IP Phone 7960">P0S3-8-12-00</loadInformation7>
16.
<userLocale> 
17.
<name>German_Germany</name> 
18.
<langCode>de</langCode>
19.

20.
<winCharSet>iso-8859-1</winCharSet>
21.
</userLocale> 
22.
<networkLocale>Germany</networkLocale> 
23.
</Default> 
Natürlich angepasst an die Mac Adresse deines Telefons !!
Achte darauf das die Zeile "loadInformation7 model="IP Phone 7960">P0S3-8-12-00" mit der Firmware und Modell deines Telefons passend ist !!
Dazu muss es in deinem TFTP Verzeichnis 2 Unterverzeichnisse geben: "German_Germany" und "German". Achte auf die richtige Schreibweise.
Wenn du die Dateien noch nicht runtergeladen hast findest du sie HIER.
Bitte warten ..
Mitglied: Exeter
15.03.2019, aktualisiert um 10:43 Uhr
So...
ich habe nun die Dateien gelöscht und noch einmal angelegt.

cisco ordner 2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Nun sieht das Ganze so aus (ein kleiner Schritt nach vorne )

cisco4 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Leider zeigt mir das Telefon weiterhin an, dass es keine Verbindung zu Sipgate hat.

Status Messages sind auch noch identisch zu den oben angegebenen...



Ich bin nun alles gefühlt 80 mal durchgegangen und habe mehr als 1 mal von vorne angefangen... So langsam zweifel ich an mir selbst...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.03.2019, aktualisiert um 13:14 Uhr
Gehe mal strategisch vor....
Zuerst solltest du mal mit einem Softphone wie Phoner lite: https://lite.phoner.de/index_de.htm runterladen und damit den SIP Account der im Cisco konfiguriert ist erstmal vorab testen das der auch wasserdicht rennt.
Gehst du mit dem Telefon an die FritzBox, quasi als Nebenstelle oder direkt zu einem SIP Account ??
Wichtig ist der Parameter: nat_enable: !!
Sofern du intern auf die FB gehst musst der auf 0 gesetzt sein ! Nur wenn du direkt auf einen Provider gehst dann muss er auf 1. Ist ja auch logisch, denn dann gehst du über deinen Internet Router raus der ja NAT macht ins Internet.
Lokal auf die FB oder ggf. VoIP Telefonanlage als Nebenstelle wird kein NAT gemacht und da muss der Parameter auf "0" !
Denk dran das du danach den Konfig File neu einlesen musst damit das Telefon das übernimmt !
Deine (anonymisierte) Konfig wäre hier auch hilfreich um ggf. syntaktische Fehler zu erkennen.

Sehr hilfreich zum Troubleshooting ist auch ein Terminal an die serielle Schnittestelle des Telefons anzuschliessen:
https://www.ip-phone-forum.de/threads/7940-7960-terminal-kabel-console-c ...
Das macht man mit einem simplen RJ-11 Kabel von der Stange und einem Terminal Programm wie PuTTY oder TeraTerm.
Damit kannst du dann quasi auf einem Bildschirm sehen was das Telefon genau macht und wo Fehler sind.
Außerdem kannst du das Telefon per Web Browser oder auch Telnet (PuTTY) erreichen und die Settings überprüfen. Bei Telnet muss telnet_level: 1 auf 1 oder 2 gesetzt sein.

Wenn alle Stricke reissen, dann musst du dir einen Wireshark Sniffer zur Hand nehmen und den SIP Aufbau mal mitsniffern. Einmal wo es klappt mit PC und Phoner damit du einen Vergleich hast und einmal vom Cisco Telefon.
Wichtig ist hier überhaupt erstmal zu sehen das das Telfon auch SIP Requests an den Provider raussendet.
Oft scheitert das aber an dem falsch gesetzten NAT Parameter.
Bitte warten ..
Mitglied: Exeter
16.03.2019, aktualisiert 20.03.2019
Huhu,

Also das Telefon ist im Büro ans Heimnetzwerk angeschlossen und das wiederum an die Fritzbox.
Zu meiner konfig:
1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

sieht so aus:
01.
# SIP Default Generic Configuration File 
02.
 
03.
# Image Version
04.
image_version: P0S3-07-5-00
05.

06.
# Proxy Server
07.
proxy1_address: "sipgate.de"		; Can be dotted IP or FQDN
08.
proxy2_address: ""		; Can be dotted IP or FQDN
09.
proxy3_address: ""		; Can be dotted IP or FQDN
10.
proxy4_address: ""		; Can be dotted IP or FQDN
11.
proxy5_address: ""		; Can be dotted IP or FQDN
12.
proxy6_address: ""		; Can be dotted IP or FQDN
13.

14.
# Proxy Server Port (default - 5060)
15.
proxy1_port: 5060 
16.
proxy2_port: 5060
17.
proxy3_port: 5060 
18.
proxy4_port: 5060 
19.
proxy5_port: 5060 
20.
proxy6_port: 5060 
21.

22.
# Proxy Registration (0-disable (default), 1-enable)
23.
proxy_register: 1 
24.

25.
# Phone Registration Expiration [1-3932100 sec] (Default - 3600)
26.
timer_register_expires: 500 
27.

28.
# Codec for media stream (g711ulaw (default), g711alaw, g729a)
29.
preferred_codec: g711ulaw
30.

31.
# TOS bits in media stream [0-5] (Default - 5)
32.
tos_media: 5
33.

34.
# Inband DTMF Settings (0-disable, 1-enable (default))
35.
dtmf_inband: 1
36.

37.
# Out of band DTMF Settings (none-disable, avt-avt enable (default), avt_always - always avt )
38.
dtmf_outofband: avt
39.

40.
# DTMF dB Level Settings (1-6dB down, 2-3db down, 3-nominal (default), 4-3db up, 5-6dB up)
41.
dtmf_db_level: 3
42.

43.
# SIP Timers
44.
timer_t1: 500 		; Default 500 msec
45.
timer_t2: 4000 		; Default 4 sec
46.
sip_retx: 10			; Default 10
47.
sip_invite_retx: 6 		; Default 6
48.
timer_invite_expires: 180 	; Default 180 sec
49.

50.
####### New Parameters added in Release 2.0 #######
51.

52.
# Dialplan template (.xml format file relative to the TFTP root directory)
53.
dial_template: dialplan
54.

55.
# TFTP Phone Specific Configuration File Directory
56.
tftp_cfg_dir: ""		; Example:  ./sip_phone/
57.
 
58.
# Time Server (There are multiple values and configurations refer to Admin Guide for Specifics)
59.
sntp_server: "131.188.3.220"			; SNTP Server IP Address (ntp0.fau.de)
60.
sntp_mode: unicast	; unicast, multicast, anycast, or directedbroadcast (default)
61.
time_zone: CET		; Time Zone Phone is in
62.
dst_offset: 1			; Offset from Phone's time when DST is in effect 
63.
dst_start_month: March		; Month in which DST starts
64.
dst_start_day: ""		; Day of month in which DST starts
65.
dst_start_day_of_week: Sun	; Day of week in which DST starts
66.
dst_start_week_of_month: 3	; Week of month in which DST starts
67.
dst_start_time: 02		; Time of day in which DST starts
68.
dst_stop_month: Oct		; Month in which DST stops
69.
dst_stop_day: ""		; Day of month in which DST stops
70.
dst_stop_day_of_week: Sunday	; Day of week in which DST stops
71.
dst_stop_week_of_month: 8	; Week of month in which DST stops 8=last week of month
72.
dst_stop_time: 3		; Time of day in which DST stops
73.
dst_auto_adjust: 1		; Enable(1-Default)/Disable(0) DST automatic adjustment
74.
time_format_24hr: 1		; Enable(1 - 24Hr Default)/Disable(0 - 12Hr)
75.

76.
# Do Not Disturb Control (0-off, 1-on, 2-off with no user control, 3-on with no user control)
77.
dnd_control: 0			; Default 0 (Do Not Disturb feature is off)
78.

79.
# Caller ID Blocking (0-disbaled, 1-enabled, 2-disabled no user control, 3-enabled no user control)
80.
callerid_blocking: 0		; Default 0 (Disable sending all calls as anonymous) 
81.

82.
# Anonymous Call Blocking (0-disabled, 1-enabled, 2-disabled no user control, 3-enabled no user control)
83.
anonymous_call_block: 0		; Default 0 (Disable blocking of anonymous calls)
84.

85.
# DTMF AVT Payload (Dynamic payload range for AVT tones - 96-127)
86.
dtmf_avt_payload: 101		; Default 101
87.

88.
# Sync value of the phone used for remote reset 
89.
sync: 1				; Default 1
90.

91.
####### New Parameters added in Release 2.1 #######
92.

93.
# Backup Proxy Support
94.
proxy_backup: ""		; Dotted IP of Backup Proxy
95.
proxy_backup_port: 5060		; Backup Proxy port (default is 5060)
96.

97.
# Emergency Proxy Support
98.
proxy_emergency: "" 		; Dotted IP of Emergency Proxy
99.
proxy_emergency_port: 5060	; Emergency Proxy port (default is 5060)
100.

101.
# Configurable VAD option
102.
enable_vad: 0			; VAD setting 0-disable (Default), 1-enable
103.

104.
####### New Parameters added in Release 2.2 ######
105.

106.
# NAT/Firewall Traversal
107.
nat_enable: 0                        ; 0-Disabled (default), 1-Enabled
108.
nat_address: ""		        ; WAN IP address of NAT box (dotted IP or DNS A record only)
109.
voip_control_port: 5060      	; UDP port used for SIP messages (default - 5060)
110.
start_media_port: 16384 	; Start RTP range for media (default - 16384)
111.
end_media_port: 32766   	; End RTP range for media (default - 32766)
112.
nat_received_processing: 1	; 0-Disabled (default), 1-Enabled
113.

114.
# Outbound Proxy Support
115.
outbound_proxy: ""	 	; restricted to dotted IP or DNS A record only
116.
outbound_proxy_port: 5060       ; default is 5060
117.

118.
####### New Parameter added in Release 3.0 #######
119.

120.
# Allow for the bridge on a 3way call to join remaining parties upon hangup
121.
cnf_join_enable : 1		; 0-Disabled, 1-Enabled (default)
122.

123.
####### New Parameters added in Release 3.1 #######
124.

125.
# Allow Transfer to be completed while target phone is still ringing
126.
semi_attended_transfer: 1	; 0-Disabled, 1-Enabled (default)
127.

128.
# Telnet Level (enable or disable the ability to telnet into the phone) 
129.
telnet_level: 2			; 0-Disabled (default), 1-Enabled, 2-Privileged
130.

131.
####### New Parameters added in Release 4.0 #######
132.

133.
# XML URLs
134.
services_url: ""		; URL for external Phone Services
135.
directory_url: ""		; URL for external Directory location
136.
logo_url: "http://192.168.1.1/meinlogo.bmp"			; URL for branding logo to be used on phone display
137.

138.
# HTTP Proxy Support
139.
http_proxy_addr: ""		; Address of HTTP Proxy server
140.
http_proxy_port: 80		; Port of HTTP Proxy Server (80-default)
141.

142.
# Dynamic DNS/TFTP Support
143.
dyn_dns_addr_1: ""              ; restricted to dotted IP
144.
dyn_dns_addr_2: ""              ; restricted to dotted IP
145.
dyn_tftp_addr: ""                  ; restricted to dotted IP
146.

147.
# Remote Party ID
148.
remote_party_id: 0		; 0-Disabled (default), 1-Enabled
149.

150.
####### New Parameters added in Release 4.4 #######
151.

152.
# Call Hold Ringback (0-off, 1-on, 2-off with no user control, 3-on with no user control)
153.
call_hold_ringback: 0		; Default 0 (Call Hold Ringback feature is off)
154.

155.
####### New Parameters added in Release 6.0 #######
156.

157.
# Dialtone Stutter for MWI 
158.
stutter_msg_waiting: 0		; 0-Disabled (default), 1-Enabled
159.

160.
# RTP Call Statistics (SIP BYE/200 OK message exchange)
161.
call_stats: 0			; 0-Disabled (default), 1-Enabled"
2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

sieht so aus:
01.
# SIP Configuration Generic File 
02.
 
03.
# Line 1
04.
proxy1_address: "sipgate.de"
05.
proxy1_port: 5060
06.
line1_name: "Cis****"
07.
line1_authname: "Cisc****"
08.
line1_password: "0nl****"
09.
line1_displayname: "1234567@sipgate.de"
10.
line1_shortname: "SIPgate"
11.

12.
# Line 2 appearance
13.
line2_name: "" 
14.

15.
# Line 2 Registration Authentication
16.
line2_authname: ""
17.

18.
# Line 2 Registration Password
19.
line2_password: ""
20.

21.

22.
####### New Parameters added in Release 2.0 #######
23.

24.
# All user_parameters have been removed
25.

26.
# Phone Label (Text desired to be displayed in upper right corner)
27.
phone_label: "Arbeitszimmer"	; Has no effect on SIP messaging
28.

29.
# Line 1 Display Name (Display name to use for SIP messaging)
30.
line1_displayname: ""
31.

32.
# Line 2 Display Name (Display name to use for SIP messaging)
33.
line2_displayname: ""
34.

35.

36.
####### New Parameters added in Release 3.0 ######
37.

38.
# Phone Prompt (The prompt that will be displayed on console and telnet)
39.
phone_prompt:   "SIP Phone"      ; Limited to 15 characters (Default - SIP Phone) 
40.

41.
# Phone Password (Password to be used for console or telnet login)
42.
phone_password: "cisco" ; Limited to 31 characters (Default - cisco)
43.

44.
# User classifcation used when Registering [ none(default), phone, ip ]
45.
user_info: none 
3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

dann noch:
01.
<Default>
02.
<callManagerGroup>
03.
<members>
04.
<member priority="0">
05.
<callManager>
06.
<ports>
07.
<ethernetPhonePort>2000</ethernetPhonePort>
08.
</ports>
09.
<processNodeName></processNodeName>
10.
</callManager>
11.
</member>
12.
</members>
13.
</callManagerGroup>
14.

15.
<loadInformation7 model="IP Phone 7960">P0S3-07-5-00</loadInformation7>
16.
<userLocale> 
17.
<name>German_Germany</name> 
18.
<langCode>de</langCode>
19.

20.
<winCharSet>iso-8859-1</winCharSet>
21.
</userLocale> 
22.
<networkLocale>Germany</networkLocale> 
23.
</Default> 
Alle anderen dürften für das eigentliche Telefonieren ja nicht relevant sein oder?

4 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.03.2019 um 12:41 Uhr
Telefon ist im Büro ans Heimnetzwerk angeschlossen und das wiederum an die Fritzbox.
Beantwortet aber leider nicht die Frage ob du das telefon dann als Nebenstellen Telefon an der FritzBox Anlage nutzen willst wie z.B. hier beschrieben:
https://www.heise.de/select/ct/2017/14/1499100639264556
Oder ob du es direkt mit dem Provider verbindest.
Vermutlich hast du die FB aber mit dem Provider per SIP als Anlage verbunden und betreibst dann daran deine Telefone, oder ? Das wäre auch das übliche Setup.
Zu meiner konfig:
Bitte bitte editiere dein Posting oben und nutze DRINGEND die Code Tags !!!
Du siehst ja selber das die Konfig so vollkommen unleserlich ist und niemand sich das antut diese durchzusehen
Also bitte Code Tags ! ("code" in spitzen Klammern, siehe auch "Formatierung" im hiesigen HowTo)
Dann machen wir hier weiter !
Bitte warten ..
Mitglied: Exeter
20.03.2019 um 13:58 Uhr
Zitat von aqui:
Vermutlich hast du die FB aber mit dem Provider per SIP als Anlage verbunden und betreibst dann daran deine Telefone, oder ? Das wäre auch das übliche Setup.

Ja genau so ist es.

Beitrag habe ich (hoffentlich wie gewünscht) verändert.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
20.03.2019, aktualisiert um 14:19 Uhr
OK, dann ist dein Telefon eine Nebenstelle an der FB. Da muss NAT im Setup dann natürlich auf 0 (Aus).
Der Heise Artikel und die Kommentare dazu erklären diese Szenario eigentlich umfassend.
Achte dort besonders auf den SIP Usernamen des Telefons !! Die FritzBox will den in einem festen Format. Irgendwie wie der Hostname usw.
https://www.heise.de/forum/c-t/Kommentare-zu-c-t-Artikeln/Cisco-IP-Telef ...
Hier mit Auerswald und Telekom direkt sowie SIPgate geht es auch unabhängig davon.
Hast du die Tests mit Softphone und Wireshark gemacht ??
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing

Erfahrung mit einem Hybrid Anschluss und Umstellung von ISDN Telefon zu IP Telefon

Erfahrungsbericht von SmogKielRouter & Routing9 Kommentare

Ich habe seit einigen Tagen nun einen Hybrid Anschluss der Telekom. Hier meine bisherige Erfahrung damit. Damit dieser Erfahrungsbericht ...

Voice over IP

O2 VOIP-Telefonie bei DSL-Ausfall mit UMTS-Stick an der Fritzbox aufrechterhalten

Tipp von the-buccaneerVoice over IP7 Kommentare

Nachdem meine private Umstellung auf VOIP bei O2 eigentlich problemlos geklappt hatte, und ich 3 Tage online war, bin ...

Voice over IP

Großraumstörung QSC Internet und Telefon

Information von StefanKittelVoice over IP3 Kommentare

Hallo, wer seit kurz nach 11 hektisch ist, sollte dies kurz lesen. Seit kurz nach 11:00 am heutigen Tag ...

Google Android

Gigaset SL930H Android DECT Telefon

Information von mrtuxGoogle Android

Hallo Kollegen, hier nur eine Info zu dem o.g. Telefon: Wer dieses DECT Mobilteil einzeln gekauft hat, um es ...

Neue Wissensbeiträge
Administrator.de Feedback
Was als Noob hier mal gesagt werden musste
Information von th30ther vor 1 TagAdministrator.de Feedback2 Kommentare

Moinsen wertes Forum, ich möchte mich an dieser Stelle mal beim Forum generell und bei aqui speziell bedanken! Ich ...

Windows 10
Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) ist da
Information von kgborn vor 1 TagWindows 104 Kommentare

Nur ein kurzer Infosplitter: Microsoft hat die Nacht (21. Mai 2019) das Funktionsupdate auf Windows 10 Version 1903 freigegeben. ...

E-Mail

Newsletter: Unread News - IT News in Byte Länge

Tipp von franktaylor vor 1 TagE-Mail11 Kommentare

Hallo, würde gerne auf einen Newsletter hinweisen, den ich heute per Zufall gefunden und mit euch gerne teilen möchte: ...

Outlook & Mail

Outlook 2016 stürzt ab, wenn man ein (at)- Zeichen im Text einer neuen E-Mail schreibt

Tipp von Enriqe vor 2 TagenOutlook & Mail4 Kommentare

Bei uns in der Firma häuften sich die Fälle, bei denen sich Outlook kommentarlos verabschiedet, wenn man ein - ...

Heiß diskutierte Inhalte
Hyper-V
Novell virtualisieren
Frage von spoboeHyper-V20 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe absolut keine Ahnung von Novell, aber wir haben hier ein ganz altes Schätzchen (vermutlich Novell ...

Windows Server
Ungewollte IP Änderung am DC sorgt für Probleme
Frage von thomas-99Windows Server19 Kommentare

Hallo Zusammen, wir haben ein kleines Netz mit 5 verschiedenen VMs (DC, AD, Fileserver, Exchange, TK Anlage - alle ...

Windows Netzwerk
Netzlaufwerk: einfache Liste der täglich gelöschten, geänderten+neuen Files
gelöst Frage von mylightWindows Netzwerk17 Kommentare

wir haben Windows Clients, das zentrale Teamlaufwerk liegt auf einem Netzwerkserver (ca. 100Gb, 10.000 Verzeichnisse, 180.000Dateien), auf die Konsole ...

Netzwerkmanagement
Gateprotect Firewall - Internetseiten werden teilw. nicht geladen
Frage von KivasFNetzwerkmanagement16 Kommentare

Morgen Zusammen, ich habe ein Problem mit einer Gateprotect Firewall welches mir echt Kopfschmerzen bereitet. Die Firewall hängt an ...