Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Lizenzierung Windows Server

Mitglied: CKFrScHu

CKFrScHu (Level 1) - Jetzt verbinden

08.10.2019 um 22:44 Uhr, 983 Aufrufe, 9 Kommentare

Guten Abend zusammen,
da ich die Lizenzierung von Microsoft noch nicht ganz verstanden habe, wollte ich auf diesem Wege gerne einmal nachfragen, welche UALs ich für meinen Server benötige.

Ich habe 2 Windows-Server-Instanzen am Laufen (2016 u. 2019). Auf dem 2016 soll ein AD laufen und auf dem 2019 ein Exchange-Server. Die User des AD sollen auf Dateien auf dem 2016er Server zugreifen können. Außerdem soll über WebDav auf diese Dateien zugegriffen werden können. Des weiteren soll nur eine Person über RDP auf diese Server Zugriff haben. Insgesamt haben auf die Dateifreigaben alle 170 AD-User Zugriff.

Soweit ich das Lizenzierungssystem von Microsoft verstanden habe, benötige ich für jeden User eine EAL und eine Windows-Server 2019 Access License und für das RDP benötige ich nur eine RDS-Lizenz.

Bitte korrigiert mich, falls ich falsch liege.
Ich bedanke mich schon einmal im Voraus.
Schönen Abend noch.
MfG
Mitglied: 141384
08.10.2019 um 22:56 Uhr
Nachfrage:

- Physische Server?
- Prozessoren Anzahl Kerne (Cores)?

Lizensierung:

Du benoetigst pro Server 1 Lizenz. Dies berechtigt zum Betrieb von 1 Server mit maximal 16 Kernen. Mehr Kerne = Mehr Lizenzen. 1 Lizenz fuer 16 Kerne.

Hierbei darfst Du bei Server Standard: 2 Virtuelle Maschinen in Betrieb nehmen.

Zugriffe werden ueber CALs geregelt
benoetigt werden entweder Anzahl User x UserCAL
oder x Anzahl Maschinen CAL
je nach dem wie Du lizensieren moechtest.

RDS kann bei 1 User ueber Administrativen Zugriff geregelt werden. (2 CAL pro Serverlizenz inclusive)

Hoffe das war verstaendlich.
Bitte warten ..
Mitglied: CKFrScHu
08.10.2019 um 23:01 Uhr
Beide Windows-Server laufen in einer KVM. Der 2016er hat 16 Kerne und der 2019er 8.
Also benötige ich für jeden User nur eine CAL und keine EAL (jeder User hat ein Postfach)?
Und für RDS benötige ich keine extra Lizenz?
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
LÖSUNG 08.10.2019, aktualisiert um 23:23 Uhr
Es zählt die Anzahl der Kerne des KVM Hosts, auch, wenn Du der VM nur 16 Kerne gibst.

Mit einer Server 2019 Lizenz kannst Du beide Server (2016+2019) abdecken, da Du downgradeberechtigt bist. Voraussetzung ist, dass sich beide auf dem gleichen Host befinden. Wenn Du beide Lizenzen schon hast (2016+2019), dürftest Du dann auch 4 VMs betreiben: 2x2016+2x2019 oder 4x2016

Und Du benötigst z.B. 170 User-CALs (oder vergleichbare Maschinen-CALs) für den 2019er Server. Diese berechtigen automatisch auch für den Zugriff auf den 2016er Server - umgekehrt jedoch nicht.

Und Du benötigst noch zusätzliche Exchange-CALs, je nach dem wie viele den Exchange Server benutzen.

Bei der Anzahl an User würde ich jedoch an einen zweiten Domain Controller (und evtl auch einen zweiten Exchange Server) denken. Die Ausfallzeit ist deutlich teuerer.
Bitte warten ..
Mitglied: 141384
LÖSUNG 08.10.2019, aktualisiert um 23:31 Uhr
Die Server sind gut mit je 1 Standard-Lizenz. (Physische Kerne beachten!)
DS (administrativ) ist mit 2 Usern abgesichert. Wenn hier nur ein Administrator und oder DB-Admin rumspielt... alles gut.
RDS wird erst ab Userzugriff interessant.

Die Zugriffe pro User zu lizenzieren ist wahrscheinlich die bessere Wahl. In dem Fall waeren das 170 CAL, ja.
Die Lizensierung erfolgt ueber das AD und nicht ueber jeden Server. Somit muessen CAL (User oder Maschine) nur im DC hinterlegt werden.

Exchange hat seine eigene Lizenz. (entschuldige das hatte ich uebersehen.) 1 pro Server (EAL werden auf die Server verteilt)
Hier werden nochmals 170 User Lizenzen Exchange faellig. (EAL)
Bitte warten ..
Mitglied: ArnoNymous
08.10.2019 um 23:24 Uhr
Zitat von CKFrScHu:

Also benötige ich für jeden User nur eine CAL und keine EAL (jeder User hat ein Postfach)?


Für Exchange werden extra CAL bzw EAL benötigt.
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
08.10.2019, aktualisiert um 23:28 Uhr
Die Lizensierung erfolgt ueber das AD und nicht ueber jeden Server. Somit muessen CAL (User oder Maschine) nur im DC hinterlegt werden.

Die Lizenzierung erfolgt pro biologischen User, auch bei mehreren Servern oder Domain Controllern nur 1 mal. Die Lizenzen werden gekauft und die Papiere dazu in ein Tresor gelegt. Im DC kann man diese nicht hinterlegen.
Bitte warten ..
Mitglied: CKFrScHu
08.10.2019 um 23:28 Uhr
Ok, dankeschön!
Bitte warten ..
Mitglied: CKFrScHu
08.10.2019 um 23:30 Uhr
Zitat von NordicMike:

Es zählt die Anzahl der Kerne des KVM Hosts, auch, wenn Du der VM nur 16 Kerne gibst.


Das heißt, obwohl Windows in einer Linux-Umgebung installiert ist, muss ich dadurch, dass mein Server 32 Kerne hat, auch 2 Lizenzen für Windows-Server 2016/2019 kaufen?
Bitte warten ..
Mitglied: 141384
08.10.2019 um 23:32 Uhr
Es zählt die Anzahl der Kerne des KVM Hosts, auch, wenn Du der VM nur 16 Kerne gibst.
Das heißt, obwohl Windows in einer Linux-Umgebung installiert ist, muss ich dadurch, dass mein Server 32 Kerne hat, auch 2 Lizenzen für Windows-Server 2016/2019 kaufen?

ja
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
Lizenzierung
Frage von opc123Microsoft Office29 Kommentare

Hallo, eventuell ein oft bekanntes Thema. Office 365 ist mir zu teuer, da wir als Bildungsträger andere Konditionen beim ...

Windows Server
Windows Server 2019 Lizenzierung
gelöst Frage von tobitechWindows Server2 Kommentare

Hallo liebe Gemeinde, wir möchten unseren neuen Hyper-V Server anständig für Windows Server 2019 Standard lizenzieren. Auf dem Server ...

Windows Server
Windows Server 2012 R2 Lizenzierung
Frage von HansWurstAugustWindows Server10 Kommentare

Hallo zusammen, wir sind uns gerade etwas uneinig über die korrekte Lizenzierung eines neuen Servers. Es ist ein Dell ...

Windows 7
VM Lizenzierung
gelöst Frage von SystemDownWindows 71 Kommentar

Hallo Leute, Wir wollen auf einigen Laptops, mehrere virtuelle Windows Systeme installieren. Hostbetriebssystem ist Windows 7 Ultimate (ist bereits ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Netzwerk

SCOM ( System Center Operations Manager ) um eine E-Mailschnittstelle erweitern

Anleitung von Juanito vor 6 StundenWindows Netzwerk

Einleitung System Center Operations Manager (SCOM) ist Microsoft's Lösung zum Überwachen von Servern. Dazu zählt die generelle Erreichbarkeit, Festplattenspeicher, ...

Humor (lol)
BioShield gegen 5G
Information von magicteddy vor 1 TagHumor (lol)3 Kommentare

Moin wer sich gegen die hochgefährlichen 5G schützen möchte wird hier fündig: 5GBioShield "gegen 5G-Strahlung" Ich glaube, ich sollte ...

Windows Server

ScheduledTasks mit einem Group-Managed-Service-Account (GMSA) ausführen

Anleitung von ToniHo vor 1 TagWindows Server

Hallo zusammen, wer schonmal versucht hat ein Group-Managed-Service-Account (GMSA) auf einem bestehenden ScheduledTask einzutragen, ist an der GUI vermutlich ...

Humor (lol)
Anti 5G USB Stick
Information von Ex0r2k16 vor 1 TagHumor (lol)14 Kommentare

Perfekt für den Freitag, findet sich hier ein Businesspartner der mit mir zusammen einen Anti 6G Esoterik Stick rausbringt? ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Win 10 Problem Intergeschwindigkeit aber LAN OK
Frage von helpmikeWindows 1021 Kommentare

Hallo, versuche mal das Problem zu beschreiben. Der PC (i5 9600 / 16 GB / H370M / Intel 1 ...

Router & Routing
Portfreigabe NAS Fritzbox
gelöst Frage von dbox3Router & Routing14 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Netzwerk eingerichtet (s.Bild) bei dem ich auf dem NAS der FB7490 mit der IP ...

Exchange Server
Windows Exchange Server 2010 ablösen durch neuen Exchange Server 2016 - Was beachten
Frage von server0815Exchange Server14 Kommentare

Hallo, ich habe die Aufgabe bekommen unseren nun schon etwas in die Jahre gekommenen Exchange Server 2010 (Version 14.03.0487.000) ...

Humor (lol)
Anti 5G USB Stick
Information von Ex0r2k16Humor (lol)14 Kommentare

Perfekt für den Freitag, findet sich hier ein Businesspartner der mit mir zusammen einen Anti 6G Esoterik Stick rausbringt? ...