Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Datensicherung 100 TB außer Haus bringen?

Mitglied: EDVMan27

EDVMan27 (Level 1) - Jetzt verbinden

09.09.2019 um 19:10 Uhr, 1210 Aufrufe, 23 Kommentare

Hallo,

wie bringt man eigentlich eine Datensicherung von 100 TB außer Haus?
Da wird man ja weder mit USB-HDDs, portablen (1HDD) NAS noch mit LTO-8 irgendwas?

Eine Vollsicherung der VMs sind ca. 30 TB.
Davon 3 Stück (Monats-Erster) und die Zwischensicherungen.

Server und NAS stehen in verschiedenen Teilen des Gebäudes.
Brandabschnitte gibt es nicht.

Die Hälfte der Daten wurde bisher mit einem QNAP-NAS (2 Stück) außer Haus gebracht.
Die andere Hälfte gar nicht.

Mir fallen nur ein 4Port NAS (klobig) oder 4 LTO-8 Bänder (teuer) ein.
Gibt es da noch was anderes?

Danke
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.09.2019 um 19:31 Uhr
Zitat von EDVMan27:

Mir fallen nur ein 4Port NAS (klobig) oder 4 LTO-8 Bänder (teuer) ein.
Gibt es da noch was anderes?

USB- oder Thunderbolt-Platten 3 x 12TB.

(zusätzlich zum NAS)

lks
Bitte warten ..
Mitglied: EDVMan27
09.09.2019 um 20:16 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
USB- oder Thunderbolt-Platten 3 x 12TB.
3x12 (RAID 0) sind aber noch nicht 100 TB... Also nur die aktuellste Sicherung von Veeam.
Und der Rest?
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
09.09.2019 um 20:34 Uhr
Moin,

das sind zu wenig Infos.

Wenn einem die Daten nix Wert sind, fragt man sowas im Forum mit einem Wühlmauseinblick in die Firmeninfrastruktur (also de facto quasi keinem).

VG
Bitte warten ..
Mitglied: BassFishFox
09.09.2019, aktualisiert um 20:58 Uhr
Hi,

Mein Lütter sagt gerade dazu : „Schleppen“. 😉

Und folgerichtig : „Was haben die die letzten Jahre gemacht?”

BFF
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.09.2019, aktualisiert um 21:02 Uhr
Zitat von EDVMan27:

Und der Rest?

Mit Moped-Net Remote übertragen.

Allerdings ist das noch nicht aus dem Alpha-Stadium draußen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
09.09.2019 um 21:12 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von EDVMan27:

Und der Rest?

Mit Moped-Net Remote übertragen.

Allerdings ist das noch nicht aus dem Alpha-Stadium draußen.

lks

Heute haust du Sie aber raus, oder? Joos, Moped net...was noch? Übrigens, der link funktioniert nicht mehr auf der alten Seite...
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
09.09.2019 um 21:24 Uhr
Hi,

ja, die Silent Bricks von FastLTA:
https://www.fast-lta.de/de/produkte/silent-bricks-uebersicht/

Günstig sind die aber auch nicht.
Und was hast du gegen LTO8 Bändern, außer teuer?

Ist halt eben die Frage was euch das Wert ist.

VG,
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.09.2019 um 21:26 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Heute haust du Sie aber raus, oder? Joos, Moped net...was noch? Übrigens, der link funktioniert nicht mehr auf der alten Seite...

Habe ich vorhin auch gemerkt. Ich suche noch das Bild dazu, um es wieder einzustellen. Allerdings weiß mein Alzheimer nicht mehr, was das für ein Bild war.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.09.2019 um 21:32 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Heute haust du Sie aber raus, oder? Joos, Moped net...was noch? Übrigens, der link funktioniert nicht mehr auf der alten Seite...

Ich habe das Bild aus dem Feldversuch gefunden und eingepflegt. Hier nochmal das Bild, damit man nicht erst suchen muß:

gtue-kurioses_2014-4-620b153aa0280c02. - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

lks
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
09.09.2019 um 21:34 Uhr
Zitat von Deepsys:
Und was hast du gegen LTO8 Bändern, außer teuer?
Besonders in kleinen Umfeldern werde diese als zu kompex angesehen.

Eine USB-HDD oder NAS kann jeder mit ein bischen IT-Verständnis in Betrieb nehmne und auf die Daten zugreifen.

Mit 4 LTOs braucht man wieder ein besonders Laufwerk und vor allem die Software mit denen diese erstellt wurden.
Sonst sind das nur braune Spagetti.

Aber zur Frage: Nein, eine einfache Lösung gibt es weder für Privat (Fotos, Videos, Filme) noch für SOHOs mit Ihren Datensicherungen.
Da wo eine einzelne HDD aufhört kommt zuerst RAID (klobig und schwer) und dann ganz lange gar nix bis wir bei LTO und SAN ankommen.

Man kann aktuell mit einem QNAP-NAS für 300 Euro und 4x14 TB HDDs sehr viele Daten ablegen.
Diese Daten zu sichern ist viel aufwendiger und teurer.

Schaut mal dieses Videos an: https://www.youtube.com/watch?v=GjXbxG8YRKw
Spring mal zu 8:31wo er seine ganzen HDDs zeigt.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.09.2019 um 21:54 Uhr
Zitat von StefanKittel:

Man kann aktuell mit einem QNAP-NAS für 300 Euro und 4x14 TB HDDs sehr viele Daten ablegen.

4 HDDs dieser Größenordnung kosten mindestens 1.800€ Also kosten so eine Konfiguration midenstens 2.000€.

Man muß sich halt einfach mehrere dieser Dinger hinstellen und ggf. durch die Gegend tragen, um dann ein off-site-Backup zu haben.

Das ist aber immer noch deutlich günstiger als siche eine "dicke" Leitung zu leisten, die diese Datenmengen off-site schafft, womit wir wieder beim Moped-Net wären.

Schaut mal dieses Videos an: https://www.youtube.com/watch?v=GjXbxG8YRKw
Spring mal zu 8:31wo er seine ganzen HDDs zeigt.

Das ist aber ein Archiv und kein Backup, wenn ich das richtig sehe beim schnell durchschauen.Und off-Site ist das schon gar nicht. Wenn dem seine Bude abbrennt ist seine jahrelange Arbeit weg.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
09.09.2019 um 22:08 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von StefanKittel:
Schaut mal dieses Videos an: https://www.youtube.com/watch?v=GjXbxG8YRKw
Spring mal zu 8:31wo er seine ganzen HDDs zeigt.

Das ist aber ein Archiv und kein Backup, wenn ich das richtig sehe beim schnell durchschauen.Und off-Site ist das schon gar nicht. Wenn dem seine Bude abbrennt ist seine jahrelange Arbeit weg.

lks

Sowohl das, als auch das. Aber Offsite ist das nicht, wobei das in dem Fall das kleinere Problem wäre, wobei Sie hierfür etwas ungünstig verpackt sind.
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
09.09.2019 um 22:33 Uhr
Zitat von EDVMan27:
Server und NAS stehen in verschiedenen Teilen des Gebäudes.
Brandabschnitte gibt es nicht.

Gibt es da noch was anderes?

Wenn kein separates kleines Gebäude zur Verfügung steht:
Einen (Teil von einem) Raum mit einer Brandwand nach VDS 2234 abtrennen und mit K90 / S90 und T90 RS Wandöffnungen ausstatten.
Das Kabuff noch abdichten gegen Löschwasser analog Abdichtung nach DIN 18195.
Darin einen Fileserver aufstellen und Daten per LWL / LAN 10GBE übertragen.

ansonsten:
bis Freitag warten und ein Backup-Fahrzeug einrichten:
https://www.alamy.de/smart-auto-verwandelt-sich-in-ein-caf-palanga-litau ...
nur eben statt Espresso ein schwarzes Rack einbauen
Tagsüber das Backupfahrzeug auf dem Parkplatz abstellen, wo Strom und LAN (abschließbar) verfügbar sind und ein Sync laufen lassen.
Abends das Fahrzeuig mit dem (verschlüsselten) Backup in der Garage vom GF parken.

Für größere Datenmengen:
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Amazon-transportiert-Daten-per-LKW-articl ...

Spaß beiseite.

Wie wäre es mit einem "sortierten" Backup, wo täglich nur die geänderte Menge an Daten außer Haus geschafft werden muss, oder ein geteiltes Backup, wo beispielsweise Daten aus dem "Archiv" nur in großen Abständen neu gesichert werden.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: satosan
09.09.2019 um 23:12 Uhr
Habt Ihr nicht Lust sowas zu bauen? No so als Idee. Habe sowas auch schon als 200TB Loesung gesehen. Fuer die naechsten Jahre.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=O2QV0ZTFaxk

Viele Gruesse.

Sato
Bitte warten ..
Mitglied: EDVMan27
09.09.2019 um 23:18 Uhr
Zitat von satosan:
Habt Ihr nicht Lust sowas zu bauen? No so als Idee. Habe sowas auch schon als 200TB Loesung gesehen. Fuer die naechsten Jahre.
Link: https://www.youtube.com/watch?v=O2QV0ZTFaxk

Warum mit 100TB begnügen?
https://www.youtube.com/watch?v=uykMPICGeqw
Aber portabel ist das nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: satosan
09.09.2019, aktualisiert um 23:32 Uhr
Ja der Linus ... Aber ohne dem Packmaterial wirds wahrscheinlich 'tragbar' ... ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.09.2019 um 00:05 Uhr
Zitat von EDVMan27:

Warum mit 100TB begnügen?
https://www.youtube.com/watch?v=uykMPICGeqw
Aber portabel ist das nicht.

Man muß es nur ins richige Fahrzeug einbauen. Allerdings würde ich von einem DeLorean DMC-12 abraten, weil die plötzlich veschwinden, wenn sie zu schnell werden.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: NixVerstehen
10.09.2019 um 07:24 Uhr
Moin,

wenn Nimbus mal etwas mehr als nur eine Ankündigung aus dem Hut zaubert,
passen deine 100 TB in die Hosentasche.

Nimbus ExaDrive DC100

Das notwendige Kleingeld ist natürlich Voraussetzung.

Gruß NV
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
10.09.2019 um 08:31 Uhr
Moin,

wieviel Delta habt ihr denn am Tag? Bei der Datenmenge würde ich ggfs. einmalig die Daten in ein RZ (oder wenns sein muss in die Cloud) übertragen und dann täglich immer nur das Delta 'rüberschieben. Im Remotestandort kann man dann ggfs. noch synthetische Fullbackups zu den gewünschten Zeitpunkte fahren.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: Grinskeks
10.09.2019 um 08:54 Uhr
Moin,

wenn die Bandbreite für ein Upload passt, würde ich die Variante von Slainte vorziehen.

Ich sehe mir aus anderen Gründen aktuell eine Mikrotik 60GHz Bridge an, die mit 2Gbit/s angegeben wird und bei einem Testfall (800 Meter ohne Gebäude dazwischen) zwischen 540 und 960 Mbit/s erreichte.

Man könnte Backups auch über eine PTP-Bridge oder Richtfunk außer Haus schaffen. Das deckt mit Sicherheit (SCNR) jedoch nicht alle Katastrophenszenarien ab


Effektiv werden bei 100TB durchgängig ca. 350Mbit/s benötigt, sofern alle 30 Tage wieder die gleiche Datenmenge anliegt (Puffer zwischen 5-10% einkalkuliert).


Gruss Grinskeks
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
10.09.2019 um 09:18 Uhr
Hi EDVMan27,

als wir die Anforderung hatten (gut mit etwas weniger Daten), haben wir die LTO Bänder in Safebags gepackt
und einen Vertrag mit einem Geld- und Wertdienst abgeschlossen.
Da kam jeden Tag ein Kurier vorbei, hat die Tüten abgeholt und am Montag alle Tüten für die aktuelle Woche gebracht.

Grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: Bitboy
10.09.2019 um 10:18 Uhr
Hi,

habt ihr schon über Laserdisk nachgedacht? Wir machen da unser Internet-Backup drauf, das geht eigentlich ganz gut.
800px-laserdisc - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

(Schade dass noch nicht Freitag ist, aber es passt so gut...)

Wie siehts denn mit Maßnahmen aus um die Backupgröße zu verkleinern?
Speziell denke ich da an Deduplizierung auf Storage Ebene, dadurch wären schonmal gleiche Betriebssystemdateien auf den VMs nur einmal als Größe vorhanden.
Kostet natürlich sone Installation...

Denkbar wäre auch nur die "Nutzdaten" der Server zu speichern und im Falle des Ausfalls, halt das Ding neu zu installieren. Spart auch schonmal die Größe vom Betriebssystem.

Aber ohne Aufbau und Budget zu kennen...

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
10.09.2019 um 10:29 Uhr
Zitat von EDVMan27:

Hallo,
Hallo,

wie bringt man eigentlich eine Datensicherung von 100 TB außer Haus?
OK, die Erstsicherung wird eine Hausnummer.
Da wird man ja weder mit USB-HDDs, portablen (1HDD) NAS noch mit LTO-8 irgendwas?
Tja, manche Unternehmen machen dies mit täglichem Transport von LTO Bändern in einen Safe.
In einem unternehmen, wo ich beratende Funktion habe, fährt täglich eine Person mit 4 Koffern voll mit LTO Bändern zur Bank und bringt die freigegebenen Bänder wieder mit. - Wo ist das Problem?

Eine Vollsicherung der VMs sind ca. 30 TB.
Davon 3 Stück (Monats-Erster) und die Zwischensicherungen.
Hm, ok. Das sind dann 90 TiB, richtig? - Sichert Ihr nach 3-2-1 Verfahren?
Andere Unternehmen reden von ganz anderen Datensicherungsmengen und da geht es NUR um Daten, nicht um VMs.

Server und NAS stehen in verschiedenen Teilen des Gebäudes.
Brandabschnitte gibt es nicht.
Anscheinend habt Ihr kein SAN, oder zumindest kein gespiegeltes SAN. Ich würde zudem eine VTL (Virtual Tape Library) anschaffen und eine Kopie der Bänder in einen Tresor auslagern.

Die Hälfte der Daten wurde bisher mit einem QNAP-NAS (2 Stück) außer Haus gebracht.
Die andere Hälfte gar nicht.

Mir fallen nur ein 4Port NAS (klobig) oder 4 LTO-8 Bänder (teuer) ein.
Gibt es da noch was anderes?
Ja LTO Bänder und einen täglichen Transportservice.


P.S. Bei zwei Unternehmen geht es um Datenvolumen von 600 TiB bei Vollsicherung. Und dann kommen noch die Rechner (Blech, VMs) dazu.
P.P.S. Mit Spectrum Protect (früher IBM Tivoli Storage Manager) sichern manche Unternehmen nur noch inkrementell. HP Data Protector kann dies auch.

Danke

Gruss Penny.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Backup
Datensicherung außer Haus
Frage von 2slow4uBackup7 Kommentare

Hallo, ich würde gerne einmal eure Meinung hören. Vorhanden: 3x DSL100000 - 2x TCOM 1xKD 1x Server mit verschiedenen ...

Festplatten, SSD, Raid

Die erste 100-TB-SSD kommt von Nimbus Data

Information von BassFishFoxFestplatten, SSD, Raid13 Kommentare

Ok. Wer legt mir ein paar von diesen SSD unter den Weihnachtsbaum? ;-) Nimbus Data springt aus der Deckung ...

Festplatten, SSD, Raid

Buffalo LinkStation LS220 6 TB (2x 3 TB) Sind 6 TB nutzbar?

Frage von 133808Festplatten, SSD, Raid9 Kommentare

Liebe Community, ich benötige ein NAS mit 6 TB Festplatte. In diesem Model (siehe Screen), sind 2 x 3 ...

Festplatten, SSD, Raid

Eine Datensicherung 1,6 TB mit QNAP TS-412 - RAID 5 oder gar kein RAID???

Frage von inspiratioFestplatten, SSD, Raid74 Kommentare

Hallo zusammen, wir sichern aktuell täglich unsere virtuellen diversen Server, Clients und den 1,6 TB großen Fileserver. Die Sicherung ...

Neue Wissensbeiträge
Voice over IP

Telekom Umstellung von ISDN Anlagenanschluss auf IP-Telefonie

Erfahrungsbericht von NixVerstehen vor 1 TagVoice over IP6 Kommentare

Hallo zusammen, nachdem nun vor ein paar Tagen die zwangsweise Umstellung von ISDN auf IP-Telefonie problemlos über die Bühne ...

Apple

Apple Special Event vom 10.09.2019: Arcade, TV+, iPad und iPadOS, Watch und iPhone 11

Information von Trontur vor 3 TagenApple2 Kommentare

Hier könnt ihr euch die Keynote von Tim Cook auf dem Apple Special Event vom 10.09.2019 anschauen: September Event ...

LAN, WAN, Wireless

Das RIPE ist quasi endgültig leer was IPv4 angeht

Information von LordGurke vor 10 TagenLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Das RIPE teilt mit, dass sie erwarten, Ende des Jahres keine /22-IPv4-Allocations (1.024 Adressen) mehr vergeben zu können. Dann ...

Verschlüsselung & Zertifikate

Ein besserer Weg zur Delegation of Control für Bitlocker Recoverykeys

Anleitung von DerWoWusste vor 11 TagenVerschlüsselung & Zertifikate

Will man Supportmitarbeitern ermöglichen, Bitlocker-Recoverykeys auszulesen, dann bietet sich eigentlich der Delegation of Control Wizard an. Ich zeige zunächst ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Exchange 2013 nach Umzug nicht erreichbar
gelöst Frage von dbox3Exchange Server17 Kommentare

Hallo, die Lösung für mein Problem mag einfach sein. Nur stehe ich irgendwie auf dem Schlauch. ich habe einen ...

Switche und Hubs
Hardwareberatung Switch
gelöst Frage von snowflockeSwitche und Hubs12 Kommentare

Hallo, ich bin ganz neu hier also seit gnädig :-) Ich bin seit 5 Jahre in der IT tätig, ...

Windows Server
Drucker auf dem Terminalserver 2016 via Printserver wird nicht angezeigt
Frage von EchterHansenWindows Server6 Kommentare

Moin Moin, ich habe hier zwei 2016er Terminalserver und einen 2016er Printserver, auf dem ca. 10 RICOH-Drucker Typ 4. ...

Voice over IP
Telekom Umstellung von ISDN Anlagenanschluss auf IP-Telefonie
Erfahrungsbericht von NixVerstehenVoice over IP6 Kommentare

Hallo zusammen, nachdem nun vor ein paar Tagen die zwangsweise Umstellung von ISDN auf IP-Telefonie problemlos über die Bühne ...